Zum Inhalt
Der erste Eindruck zählt: Gut vorbereitet ins Bewerbungsgespräch
Arbeit & Fachkräfte, Mitarbeiter

Der erste Eindruck zählt: Gut vorbereitet ins Bewerbungsgespräch

Der professionelle Umgang mit Bewerbern ist eine Visitenkarte für Ihr Unternehmen. Eine fehlende Antwort, vergessene Absagen oder übersehene Termine sind Zeichen fehlender Wertschätzung. Und das kann Ihren Ruf als Arbeitgeber negativ beeinflussen – genauso, wie ein unvorbereitet oder schlecht geführtes Bewerbungsgespräch: Ob persönlich, online oder am Telefon geführt ist es oft der erste persönliche Kontakt eines Bewerbers mit Ihrem Hotel. Die Entscheidung für einen Arbeitsplatz wird vor allem aufgrund der Eindrücke getroffen, die der Interviewer auf den Bewerber macht.

01. März 2020

So klappt's am besten:

  • Erstellen Sie einen Interviewleitfaden (abgestimmt auf die zu besetzende Stelle sowie fachliche und persönliche Anforderungen)

  • Planen Sie ausreichend Zeit für das Bewerbungsgespräch ein

  • Schaffen Sie eine angenehme Gesprächsatmosphäre, zeigen Sie dem Bewerber Wertschätzung

  • Lassen Sie dem Bewerber ausreichend Zeit zum Reden

  • Stellen Sie Ihren Betrieb und sich als Arbeitgeber ins richtige Licht

Margot Leitner

Margot Leitner

RegionalmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-41

Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.