Zum Inhalt
Instagram Marketing für die Reisebranche
Online Marketing & Vertrieb

Instagram Marketing für die Reisebranche

Influencer und Instagram für das Marketing des Betriebes nutzen – Wie geht das am besten? Was muss ich beachten und wie gehe ich mit den Influencern um? Und: Warum sollte ich als Hotelier überhaupt so werben? Diese Fragen und viele weitere hat Julian Freese von der Influencer Marketing Agentur Reachbird hier zusammengefasst.

18. April 2019
Julian Freese
Artikel von Julian Freese

CMO und Co-Founder von Reachbird

Nur wenige Branchen sind besser für Instagram geeignet als die Reisebranche. Warum? Bevor wir ins Ausland oder in eine weit entfernte Region fahren, stellen wir uns vor, welchen Genuss, welche Schönheit ein solcher Ort bietet. Von weißen Sandstränden über aquamarine Gewässer, schneebedeckte Skipisten bis zu den hellen Lichtern einer modernen Metropole sieht man auf Instagram mit Vorfreude, was vor einem liegt – besonders Millennials nutzen das. Laut einer kürzlich von Expedia durchgeführten Umfrage geben zwei Drittel der 18- bis 34-Jährigen zu, dass die "Instagrammability" eines Standorts – d.h. seine Eignung zum Fotografieren und die Verwertung in sozialen Medien - der wichtigste Faktor bei der Buchung eines Urlaubs ist.
 

1. Teilen Sie authentische Inhalte in regelmäßigen Abständen!

Ein zentraler Punkt für den Erfolg in den sozialen Medien stellt die Authentizität des Accounts dar. Im Vordergrund sollte immer die „Story“ stehen. Das bedeutet: Inspirierende Bilder mit sinnvollen Beschreibungen und Informationen zur Destination. Durch ein Abbild der Wirklichkeit erwirbt man das Vertrauen der potentiellen Gäste. Mit den vielen unterschiedlichen Funktionen auf Instagram, wie z.B. Instagram Stories, Instagram TV (IGTV) oder dem Live-Stream, können Destinationen auf eine extrem einfache und „persönliche“ Art und Weise dargestellt werden. Denken Sie sich in den Gast hinein und fragen Sie sich, was ihn interessieren könnte. Zeigen Sie ihm, wer hinter der Marke steckt, z.B. anhand eines Interviews. Erklären Sie, hinter welchen Werten Ihr Unternehmen steht oder streamen Sie ein Urlaubsabenteuer in Echtzeit. Betonen Sie, was Sie auszeichnet, setzen Sie relevante Hashtags und fördern Sie kontinuierlich den Wohlfühlfaktor.

2. Nutzen Sie Social Media Influencer!

Wussten Sie, dass 58,2% der Menschen auf nutzergenerierte Inhalte und 54,6% auf Social Media-Beiträge angewiesen sind, um ihre Reisen zu planen? Diese Ergebnisse von Statista zeigen deutlich, welche wichtige Rolle die sozialen Medien bei der Reisewahl spielen. Besonders relevant sind dabei die Bewertungen und Empfehlungen von Influencern. Es ist jedoch wichtig, die richtigen Influencer auszuwählen – für jede Branche gibt es den passenden, ob Budgetreisen, Luxusreisen oder Paarreisen. Bei der Auswahl sollten Sie auch andere Parameter, wie Reichweite, Engagement und Position, berücksichtigen.

Die Präsentation von Bildern oder Videos von Influencern, die Ihre Dienste aus erster Hand kennen, verleiht Ihrem Account mehr Authentizität und wirkt nicht so werblich wie Branded Content. Das geht auch mehrmals: Marriott Hotels veröffentlicht z.B. häufig Bilder und Videos von Reise-Influencern, die in ihren Hotels übernachtet haben. Im folgenden Beispiel hat Marriott Hotels ein Bild des Travel-Influencers „Or Zano“ gepostet, um für den Betrieb in Petra in Jordanien zu werben:

Ebenso können Influencer ein Ereignis in Ihrem Hotel in Szene setzen. Erstellen Sie Marken-Hashtags, die Influencer in ihren Posts verwenden, um mehr Spannung zu erzeugen und das Bewusstsein zu stärken. Ein Beispiel: Marriott Hotels haben kürzlich eine Kampagne mit dem Hashtag #redesignedmarriott gestartet, um für ihre technologisch verbesserten Maßnahmen zu werben, die das Arbeiten auf Reisen vereinfachen. Sie haben mit mehreren Influencern zusammengearbeitet, um diese Eigenschaften bei Geschäftsreisenden bekannt zu machen.

Auch Content Marketing ist ein wesentlicher Bestandteil jeder digitalen Marketingstrategie. Die Zusammenarbeit mit Influencern kann Ihre Content-Marketing-Bemühungen unterstützen, wenn Sie kein großes Budget für Inhalte eingeplant und auch kein Team zur Erstellung von Inhalten haben. Instagram und auch Influencer sind in der Reisebranche zu einer wichtigen treibenden Kraft geworden, die die Reiseentscheidungen der Menschen beeinflusst. Beides bietet viele Möglichkeiten, eine eigene Markenwelt mit wenigen Mitteln aufzubauen. Nutzen Sie Ihre Chance!


Der Autor:

Julian Freese ist CMO und Co-Founder von Reachbird, eine der führenden Influencer-Marketing-Plattformen in Europa. Mit der Gründung des Unternehmens war es Julians Ziel, Influencer mit hochwertigen Marken aus unterschiedlichen Branchen der ganzen Welt zu verbinden.

TIPP: Campus-Lehrgang Online Marketing

Im Lehrgang erhalten Sie das nötige Know-how und Strategien, um Ihr Hotel online im richtigen Licht strahlen zu lassen.

Informationen & Anmeldung zu Lehrgang

Christoph Taussig

Christoph Taussig

ÖHV-CampusE-Mail senden+43 1 5330952-35

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.