Zum Inhalt
FÜR MEHR TEAM@WORK

FÜR MEHR TEAM@WORK

Gemeinsam #fürwärts – mit einem starken Team im Betrieb. Und mit der ÖHV an Ihrer Seite. Arbeitgeberimage stärken. Die richtigen Mitarbeiter finden, begeistern, halten. Unsere Initiative Top-Arbeitgeber unterstützt Sie dabei: Mit konkreten Tipps, Leitfäden und Best Practices.

 

Aktuell

Arbeitsrecht

Was gilt es bei der Mitarbeiterplanung arbeitsrechtlich zu wissen? Wir haben eine Übersicht für Sie:

Recruiting - die Suche nach den richtigen Mitarbeitern

Die besten und richtigen Arbeitskräfte für das eigene Unternehmen zu finden und diese für den Betrieb zu begeistern, das ist Ziel des Recruitings. Wie Sie die Mitarbeitersuche gestalten und dabei auftreten, hinterlässt jedenfalls einen maßgeblichen Eindruck auf Ihr Image als Arbeitgeber. Das innovativste Inserat bringt Ihnen schlussendlich nichts, wenn das Recruiting an sich dann unprofessionell abläuft. Die gezielte Auseinandersetzung mit dem Wie und Wo bei Stellenbesetzungen ist daher keine Kür, sondern Pflicht.

Onboarding und Mitarbeiterbindung

Was könnte wichtiger sein, als neue Mitarbeiter gewissenhaft und ordentlich einzuschulen? Als ihnen das Gefühl zu geben, sie seien wichtig und dass man sich wirklich Zeit für sie nimmt? Als die neuen Mitarbeiter nicht zu überfordern? Für die bestmögliche Arbeitsplatzintegration ist sind Unternehmer und Führungskräfte verantwortlich: Unterstützen Sie Ihre neuen Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum bei der Integration in ihr neues Arbeitsumfeld. So fühlen sie sich schneller fachlich sicher, können sich besser einfügen und an die Unternehmenskultur anpassen. Das wird sich auf den weiteren Verbleib im Betrieb und auf die Arbeitsleistung positiv auswirken.

Erfolgsfaktor Mitarbeiterführung

Von den Arbeitsleistungen der einzelnen Mitarbeiter über Kundenzufriedenheit und Fehlerquoten bis hin zu Arbeitsklima und Teamleistungen: Führungskräfte senden ihren Mitarbeitern ständig Impulse durch ihr Vorbild und durch ihr Führungsverhalten. Sie können ein Team zu Höchstleistungen motivieren oder auch in die innere Kündigung treiben. Was genau macht also den Unterschied zwischen einer guten und einer schlechten Führungskraft aus?

Best Practice

Dorfhotel Fasching: Wenn Chefs und Mitarbeiter gleich ticken

Junghotelier David Fasching vom Dorfhotel Fasching im steirischen Fischbach hat sich voll dem "Employer Branding" verschrieben. Der UNA-Absolvent hat zu diesem Thema seine Diplomarbeit verfasst und ist konsequent dabei, die Grundsätze im elterlichen 4-Sterne-Superior-Betrieb mit 51 Mitarbeitern umzusetzen. Hier erzählt David Fasching über seine Philosophie.

mehr lesen

 

 

Lehrlinge und Nachwuchs in der Hotellerie

Um die Jugend für die Branche zu begeistern und zu halten, müssen viele Stellschrauben gedreht werden. Da braucht es Incentives, Programme, zeitgemäße Berufsbilder und ambitionierte Ausbilder. Aber viel mehr noch: Wir müssen unserem Nachwuchs zeigen, dass wir ihn und seine Leistungen wertschätzen.

  

Ihre Ansprechpartnerin

Margot Leitner

Margot Leitner

RegionalmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-41
Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.