Zum Inhalt
European Tourism Going Green 2030
Nachhaltigkeit

European Tourism Going Green 2030

Mit dem Projekt European Tourism Going Green (ETGG 2030) sollen europäische Tourismus-KMU, auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit durch Zertifizierung, direkt unterstützt werden.

 

Das ETGG 2030 Projekt zielt darauf ab, die Vernetzung, die Nachhaltigkeitsperformance und gleichzeitig auch die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren touristischen Unternehmen (KMU) in Europa zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die EU knapp 1 Mio. Euro an Fördergeldern im Rahmen dieses Projektes zur Verfügung gestellt.

 

Konkrete Umsetzungsziele sind

  • Erstellung einer EU-weiten Trainings- und Vernetzungsplattform für nachhaltigen Tourismus - auch über das Projekt hinaus
  • Unterstützung von 70 KMUs in 6 Ländern auf dem Weg zu einer Nachhaltigkeitszertifizierung bis Juni 2023 – 11 davon in Österreich mit der ÖHV als Konsortiumpartner

  

Leistungen im Rahmen des Projekts

Die teilnehmenden KMU haben Zugang zur Wissensplattform Tourism2030.eu, die ein EU-weites Online-Toolkit für Nachhaltigkeit und Schulungen bietet. Sie bietet außerdem Zugang zu internationalen Good Practice Beispielen, Online-Schulungsressourcen und einer Community, in der Ideen und Erfahrungen ausgetauscht werden können.

 

Ein Nachhaltigkeitsexperte wird mit jedem KMU individuell zusammenarbeiten und maßgeschneidertes Coaching und Schulungen anbieten und die KMU während der 12-monatigen Laufzeit des Programms betreuen.

 

Das Programm ETGG 2030 zielt speziell auf die Förderung von Nachhaltigkeitszertifizierungen ab. Gemeinsam mit dem Experten sollen KMU ihr bevorzugtes Nachhaltigkeits- und Umweltzertifikat auswählen und die Zertifizierung innerhalb der Projektlaufzeit anstreben und erhalten.

Während der gesamten Laufzeit des Programms finden in jedem Partnerland drei nationale Schulungsworkshops statt, um die Nachhaltigkeit und Vernetzung der teilnehmenden Unternehmen zu verbessern.

Im Mai 2023 wird eine Projektabschlusskonferenz in Wien stattfinden. Die Konferenz hat zum Ziel, alle Projektpartner und KMUs zu vernetzen und wird eine Präsentation der besten Lösungen und Praktiken beinhalten.

Die Nutzung des Schulungssystems und die Erlangung einer Zertifizierung wird es den KMUs ermöglichen, ihr Marktprofil zu schärfen, indem sie sich für eine Listung auf dem unabhängigen, qualitätsgeprüften Marktplatz für nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus qualifizieren - der Green Travel Maps auf dem Tourism2030.eu - Portal.

Diese Dienstleistungen und Aktivitäten im Gegenwert von 8.850 Euro sind für die ausgewählten KMUs im Rahmen dieses Projekts zu 100 % kostenlos.

Teilnahmebedingungen

  • Gewerblicher Beherbergungsbetrieb mit Sitz in Österreich
  • KMU (<250 Mitarbeiter UND Umsatz ≤ 50 Mio oder Bilanzsumme ≤ 43 Mio Euro)
  • Räumliche Nähe zu einem Nationalpark, einem anderen Schutzgebiet oder einer bedeutenden Kulturerbestätte
  • Bereitschaft zur Umsetzung einer Nachhaltigkeitszertifizierung bis Mai 2023
  • Verpflichtende Teilnahme an den angegeben Leistungen
  • Einhaltung von EU Förderrichtlinien (z.B. De-Minimis-Regelung etc.)

Die nächsten Schritte

Start der Ausschreibung:  Jänner 2022; genaues Datum wird noch bekannt gegeben

Frist für die Einreichung von Anträgen:  März 2022, 17:00 Uhr

Start der Umsetzungsphase mit ausgewählten KMUs:  Mai 2022

 

Die Projektpartner

  • Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Deutschland (Koordinator)

  • ECOTRANS e.V., Deutschland

  • ÖHV Touristik Sevice GmbH, Österreich

  • Croatian Chamber of Economy, Kroatien

  • Camera di Commercio Industria Artigianato e Agricoltura di Pordenone-Udine, Italien

  • ASSET Basilicata - Azienda Speciale della Camera die commercio della Basilicata, Italien

  • Asociatia Judeteana de Tourism Sibu, Rumänien

  • DMD NT, Sofia, Bulgarien

Ihre Ansprechpartnerinnen

DI Barbara Diallo-Strobl

DI Barbara Diallo-Strobl

Projekt- und EventmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-13
Julia Pfeiffer MA

Julia Pfeiffer MA

ProjektmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-38

Co-finanziert vom COSME-Programm der Europäischen Union

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.