Zum Inhalt
Hotel Projekte von Derenko
Strategische Kooperationen

Hotel Projekte von Derenko

Derenko steht für Full-Service auf ganzer Linie. Die Hotellerie und Gastronomie hat besondere Ansprüche an die räumliche Gestaltung. Mit rund 150 Projektumsetzungen im Jahr haben die Experten die Erfahrung und das Verständnis für die Bedürfnisse und Wünsche der Gäste. Hier erfahren Sie mehr zu zwei Referenz-Projekten.

DERENKO ist ein familiengeführtes Design- & Projektmanagementbüro für die Hotellerie und Gastronomie mit Sitz in Wien und Niederösterreich. 1910 als Tischlerei gegründet, begleitet das Unternehmen heute mit rund 40 Mitarbeitern von der ersten Konzeptentwicklung über Design, Funktionsplanung, technische und Behördenplanung bis hin zur kompletten Umsetzung als Generalunternehmer. Eine eigene Tischlerwerkstatt und Grafikagentur runden das Angebotsportfolio ab. Nachfolgend stellen wir Ihnen zwei Projekte vor:

DAS SONNREICH

Das Thermenhotel “Das Sonnreich” in Loipersdorf, lässt nach seinem Umbau Design- und Gourmet-Liebhaber auf ihre Kosten kommen. Hier Erfahren Sie mehr zu diesem Projekt:

Die Innenarchitektur aus dem Hause Derenko inspiriert durch die natürliche Schönheit der Region kann man sich wie folgt vorstellen: Wintergarten trifft auf Lobby – spürbar beim herzlichen Empfang durch begrünte Indoor-Gärten. Die Hotel-Bar „Sunny“ mit natürlichen Lehmwänden und zeitlosem urbanem Stil, lädt mit verspielten Hängesessel zum Ausklingen ein und verspricht erholsame Wellness-Tage. Lagerfeuer-Ambiente für ein gemütliches Beisammensein, gepaart mit einer dezent femininen Handschrift die sich durch die neuen Flächen des Hauses zieht.

Namensgeber für die Hotel-Bar ist übrigens die Hauskatze Sunny, die seit Juli im schönen Hotel wohnt und sich seither immer wieder auf Streicheleinheiten freut.

Im Restaurant fallen einem dann sogleich die witzigen Lampen auf, die wie Pfeffermühlen aussehen. Abends werden Gourmet-Fans auf ihre Kosten kommen, wenn sie beim Genuss-Abendbuffet mit mehreren Gängen erleben können, wie diverse Hauptgerichte beim Front Cooking vor einer Markt-charakteristischen Kulisse zubereitet werden.

Der neue Look mit nachhaltigen Elementen aus der Natur zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Revitalisierung des Thermenhotels und findet sich in Details wie Baumstämmen als Couchtische, oder künstlerisch aufgegriffen Äste und Steinelemente in der Dekoration.

Der Umbau fand zwischen Juni und August 2017 geleitet durch das Team von Derenko statt. Wichtig war uns, dass viele Firmen aus der Gegend herangezogen wurden und so die Wertschöpfung in der Region blieb.

 

Umbau-Facts

  • Umbauzeit 6.6. bis 24.8.
  • Bereiche: Lobby/ Rezeption/ Bar, Restaurant und 54 Zimmer (davon 6 Suiten)
  • zeitloses Design
  • Natur und natürliche Materialien wurden miteingebunden
  • Baumstämme, Echtholzparkett, Lehmputz (grob strukturiert), Blattornamentik

Restaurant​​​​​​​

  • wabenartige Fliesen in Betonoptik mit fließenden Übergang in Holzboden
    (rustikale Eiche)
  • dezente natürlich Farben kombiniert mit Akzenten aus frischem Petrol/ Blaugrün
  • helle freundliche Wand- und Deckenfarben
  • moderner Marktcharakter am Buffet (Holzkisten mit frischen saisonalen Produkten aus der Region)
  • dunkelbraune Steinplatte am Buffet zur optimalen Kontrastierung der Speisen
  • Tische aus massiven Eichenholz

Lobby/Rezeption/Bar

  • in der großzügigen Lobby wurden Zonen geschaffen die trotzdem eine gewisse Dursichtigkeit/Transparenz gestatten
  • inselartigen Ruhezonen mit Hängesessel
  • Baumstamm als Sitzbank mit eingearbeiteten gepolsterten Sitzflächen
  • Chesterfield-Sitzbank um Säule
  • rustikaler Eichenboden
  • moderne verspiegelte Leuchten
  • natürliche helle Farbgebung
  • Indoor-Garden mit 3 dekorativen Wasserbecken inkl. Brunnen und lebendiger Begrünung

Zimmer

  • oberflächenstrukturierter Teppich in Steingrau der sich in die Gänge weiterzieht
  • reduzierte moderne Astbilder
  • offener Kleiderschrank mit verschiebbaren Spiegelelement
  • offener Waschtisch aus Massivholz mit Steineinlage und Aufsatzbecken
  • helle Farbgebung mit Akzenten aus Petrol/Blaugrün

Suiten

  • Holzboden, Lehmwand und Konglomerat-Fliesen
  • Auflageteppich in grober Wolloptik
  • Sonnenuntergangsgelbe Wandfarbe
  • Steinbild an der Lehmwand

 

HOTEL KOWALD

Im Hotel KOWALD - mit direktem Zugang zur Therme Loipersdorf und dem bekannten „Schaffelbad“ - kommen Entspannung und Erholung nicht zu kurz. Das Haus ist nicht erst seit der Renovierung 2018 eine der ersten Adressen zum Innehalten und Abschalten in einem der beliebtesten Urlaubsdestinationen Österreichs.

Die raffinierte Kombination verschiedenster Stilmittel zieht sich seit der Neugestaltung wie ein „goldener Faden“ durch das Hotel. Die reduzierte Formensprache und die klare Linienführung schaffen helle, offene Räume – ohne dabei die Gemütlichkeit außen vor zu lassen.

Mit der Weiterentwicklung des Erscheinungsbildes wurde das renommierte Design- und Projektmanagementbüro DERENKO beauftragt und deren DesignerInnen haben besonderen Wert auf einen Mix aus Klassikern und Unkonventionellem gelegt. Eichenparkett trifft auf Spachteltechnik in Betonoptik, noble Schwarz- und Goldtöne verbinden sich mit einer erdigen Farbpalette und greifen so gekonnt die Designsprache der frischen Corporate Identity des Hotels auf.

Das Herzstück des Hotel KOWALD sind die neugestalteten HOT Suiten mit eigener Sauna und goldenen Kettenvorhängen als Eyecatcher. Die Betthäupter in allen Zimmern und Suiten werden von unterschiedlichen Kissen gesäumt und bieten dem Gast mit hoher Lehne einen zusätzlichen Wohlfühlfaktor. Goldelemente und verspielte Details finden sich natürlich ebenso in den öffentlichen Bereichen wieder. Bereits bei der Ankunft darf man sich in die bequemen Sofas der neugestalteten Lobby mit stilvoller Wohnzimmeratmosphäre fallen lassen und auch das Restaurant wurde mit neuen Boden- und Wandelementen geschickt inszeniert. Das neue Design rundet die elegante Handschrift des KOWALD ab und macht den Aufenthalt der Gäste zu einem unverwechselbaren Erlebnis.

Umbau Facts

  • Gesamtumbauzeit Juni & Juli 2018
  • Innenausbau: Mitte bis Ende Juli 2018
  • Bereiche: Lobby/Rezeption, Restaurant-/Buffetbereich, Ruheraum Therme
  • Zubau von neuen Zimmern (8 Doppelzimmer UPSIDE, 2 HOT Suiten)
  • Umbau/Vergrößerung 1 LOVE Suite
  • 40 Bestandszimmer aufgefrischt

Konzept

  • Farbtöne: grau, schwarz, gold, beige, braun
  • Materialien: Eichenvollholz, Naturstein, Messing, Metall, getöntes Glas, Betonoptik, Spachteltechnik, Keramik
  • Moderne Beleuchtungskörper, Kettenvorhang in Goldoptik, Sauna im Zimmer, viele Messingdetails, Spachteltechnik in Betonoptik, extravagante Gemütlichkeit

Lobby/ Rezeption/ Restaurant

  • Wandgestaltung aus Naturstein und partieller Metallvertäfelung
  • Florale Tapete, Sofas, Regale mit Messinggestell, Tisch mit getönter Glasplatte, Dekoration
  • Beleuchtung, Kettenvorhang, Vorhänge, Teppich
  • Bilderwand aller Mitarbeiter

Zimmer

  • Spachteltechnik in Betonoptik hinter dem Betthaupt
  • Eichenholzboden zieht sich teilweise an den Wänden hoch
  • Moderne Leuchtkörper
  • Großzügige Teppiche auf Eichenechtholzparkett
  • Bestelltische mit Messingrahmen
  • HOT Suiten mit eigener Wohlfühlsauna
  • LOVE Suite mit zusätzlicher großer Badewanne und Daybed
  • UPSIDE Zimmer
    - Schiebtüre aus getöntem Glas
    - Bild mit Naturmotiv als Teil der Bettrückwand
    - Aufsatzwaschbecken aus feinster Keramik auf Eichenholzkommode mit Unterbau Armatur

Ruheraum Therme

  • Großflächige Glasfolierung mit Naturmotiv
  • Korbliegen, Metallliegen inkl. hochwertigen Auflagen
  • Abgehängte Liegen in Blattform
  • Mattschwarze Beistelltische in moderner Baumstumpf-Optik

Überzeugen Sie sich von weiteren umgesetzten Projekten unter: www.derenko.at/projekte

Kontakt

Mag. Bernhard Hiehs

+43 699 1800 3000

Bernhard.hiehs@derenko.at

www.derenko.at

 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Oliver Wolf

Mag. Oliver Wolf

Leitung Partner ManagementE-Mail senden+43 1 5330952-12

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.