Zum Inhalt
ÖHV-Technologie Report 2020
Partner

ÖHV-Technologie Report 2020

Zusammen mit dem Start Up Hotelhero wurde der ÖHV-Technologie Report erstellt. Dieser bietet basierend auf den von Hotelbetrieben im ÖHV-Marktplatz angegebenen Systemen, Tools und Services eine Übersicht der Österreichischen Technologielandschaft.

Im Durchschnitt werden in Österreichs Hotels 5,7 Systeme oder Tools verwendet und es werden jährlich mehr. Die Technologielandschaft eines Betriebes  bietet von der Hotelsoftware (PMS) zur Gästedatenverwaltung, einem Revenue Management System (RMS) für ein dynamisches Preismanagement, einer Reputationssoftware um Online-Bewertungen zu managen bis hin zu Direktbuchungsmöglichkeiten auf der eigenen Webseite.

Dies macht ein Hotel heutzutage zu einem Technikunternehmen. Die von den Betrieben angegebenen Bestandsdaten im ÖHV-Marktplatz wurden anonymisiert ausgewertet und im ÖHV-Technologie Report 2020 grafisch dargestellt. Neben der derzeitigen Technologie-Situation in Österreich, finden Sie Unterschiede in der Stadt- und Ferienhotellerie sowie auch eine Darstellung der meist genutzten Anbieter in den einzelnen Kategorien.

Download: ÖHV-Technologie Report 2020

Key Findings

PMS-Systeme: Kaum ein Betrieb kommt ohne einem PMS (Hotelsoftware) aus. Sind es in der Stadthotellerie 100% die eine Hotelsoftware nutzen kommt die Ferienhotellerie auf 97%.

Channel Manager: Hier holte die Ferienhotellerie deutlich auf. Laut einer ÖHV-Studie aus dem Jahr 2016 nutzen knapp 68% einen Channel Manager. 5 Jahre später klettert der Wert nun auf 85%. In der Stadthotellerie nutzen mit 98% beinahe alle Betriebe einen Channel Manager.

Reputationsmanagement: Einen klaren Unterschied zwischen der Stadt- und Ferienhotellerie erkennt man im Umgang mit Reputationen und Bewertungen. So nutzen in der Stadthotellerie über 80% eine Software die Bewertungen der unterschiedlichsten Plattformen bündelt, in der Ferienhotellerie sind es nicht einmal 50%.

Revenue Management: Knapp mehr als ein Drittel (39%) aller Betriebe nutzen ein Revenue Management System um ihre Raten zu optimieren. 67% sind es in der Stadthotellerie. Dies entspricht den Werten aus der ÖHV-Umfrage von 2016.

Direktbuchungs-Booster: Von Price Comparison Tools bis hin zu Chatbots. Es gibt zahlreiche Gelegenheiten um den Gast auf der eigenen Webseite von einer Direktbuchung über die WBE zu überzeugen. Diese zusätzliche Unterstützung ist in der Stadthotellerie bereits angekommen (48%). In der Ferienhotellerie gibt es noch Aufholbedarf. Hier nutzen es gelegentlich 16%.

Weitere Findings sowie die gängigsten Anbieter am österreichischen Markt finden Sie im ÖHV-Technologie Report 2020

Blick in die Zukunft

  • Bei PMS Systemen spielen Cloud-Lösungen eine zusnehmend wichtige Rolle, auch in der Ferienhotellerie.

  • CRM und die Bündelung von Gästedaten zu Gästeprofilen wird immer wichtiger, um Buchungsverhalten von Gästen besser zu verstehen, ein individuelles Gästeerlebnis zu bieten oder zielgerichtete Marketingkampagnen durchzuführen.

  • In einer immer komplexer werdenden Vertriebswelt der Hotellerie wird gerade bei Channel Managern eine 2-Wege-Schnittstellen ein Muss sein. Diese erledigt sowohl die Meldung der Verfügbarkeiten und Preise, als auch die Abholung von Reservierungen vollautomatisch.

  • Aufgrund der stetig wachsenden Anzahl der zur Preisfindung einfließenden Daten, wird eine Automatisierung der Dateneingabe über ein Revenue Management System notwendig.

  • Auf Online-Bewertungen zu reagieren wird in Zukunft noch wichtiger, da die Anzahl an Bewertungen steigen und die Bedeutung von Bewertungen bei potentiellen Gästen für die Buchungsentscheidung immer größer wird.

  • Um Direktbuchungen zu generieren, wird in Zukunft mehr Technologie auf der Webseite integriert um Besucher besser zu konvertieren.

  • Die Kommunikation über Chatbots wird in Zukunft ebenfalls als Standard gelten, da sich viele Gäste via Voice Search über den nächsten Urlaub erkundigen und buchen werden.

  • Internationale Anbieter werden sich etablieren, aber Österreichische Hoteliers sind Fans von „Austrian Made“ besonders in der Ferienhotellerie.

Download: ÖHV-Technologie Report 2020

ÖHV-Tipp

  • Nutzen Sie die Angebote unserer Partner um Ihre Technologielandschaft zu optimieren. Als ÖHV-Mitglied stehen Ihnen zahlreiche Goodies und Sonderkonditionen zur Verfügung. Eine Übersicht finden Sie im ÖHV-Partnernetzwerk sowie in unserer ÖHV-Partnerbroschüre.

Peter Klinger MBA, MSc

Peter Klinger MBA, MSc

Partner & InnovationsmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-19

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.