Zum Inhalt
Bundesministerin Elisabeth Köstinger

Bundesministerin Elisabeth Köstinger

Die Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus eröffnet den ÖHV-Kongress.

Politisches Engagement wird bei Tourismusministerin Elisabeht Köstinger schon früh sichtbar: Parallel zu ihren beruflichen Aktivitäten setzt sie sich als Leiterin für die Agenden der Bauernbund-Landjugendgruppe im Granitztal ein, mit nur 25 Jahren wird sie Bundesobfrau der Österreichischen Jungbauernschaft, von 2009 bis 2017 steht sie als Abgeordnete des Europäischen Parlaments ihre Frau. 2014 erfolgt der Durchbruch am Polit-Parkett: Köstinger wird Präsidentin des Ökosozialen Forums Europa und stellvertretende Parteichefin der ÖVP.


2017 wird sie vom damaligen ÖVP-Chef Sebastian Kurz zur neuen Generalsekretärin ernannt, nach den Nationalratswahlen fungiert sie als Präsidentin des Österreichischen Parlaments. 2017 wurde Elisabeth Köstinger Österreichs erste Ministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus. Am 29. Jänner 2020 wurde sie als Ministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus angelobt.

 

Bundesministerin Elisabeth Köstinger am ÖHV-Kongress 2021

  • Eröffnung

  • Sonntag, 06. Juni 2021, 18:00 Uhr

ÖHV-News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.