Zum Inhalt
Lehrgang Preisgestaltung und Vertrieb

Lehrgang Preisgestaltung und Vertrieb

der Online-Vertrieb kann manchmal sehr überfordernd sein: Welche Kanäle soll ich nutzen? Wo muss ich welchen Preis zu welcher Zeit anbieten? Und wie kann ich eigentlich den Direktvertrieb steigern? Diese Fragen und viele mehr beantworten wir in unserem Lehrgang.

Was erwartet Sie?

Die Digitalisierung hat den Vertrieb in der Hotellerie grundlegend verändert. Steigende und transparentere Vertriebsmöglichkeiten sowie kurzfristigeres und flexibleres Buchungsverhalten der Gäste erfordern vom Hotelier ein zeitgemäßes Verständnis des Marktes. Der richtigen Zielgruppe muss zur richtigen Zeit das richtige Produkt auf dem richtigen Kanal zum richtigen Preis angeboten werden. Dies funktioniert nur durch ein Zusammenspiel von guter Preis- und Vertriebsstrategie. Die Teilnehmer lernen in diesem Lehrgang die Stellschrauben und Hebel kennen, die den größten Einflussfaktor auf den Preis und somit auf das Betriebsergebnis haben. Die Auswahl der passenden Vertriebspartner und die konsequente Umsetzung der festgelegten Strategie in der täglichen Arbeit stärken den Direktvertrieb und vermeiden Abhängigkeiten. Umsatz- und Auslastungsoptimierung sind das Ziel.

An wen richtet sich der Preisgestaltung & Vertrieb Lehrgang?

Der Lehrgang richtet sich an Eigentümer, Unternehmer, Direktoren, Geschäftsführer, Revenue Manager, Abteilungsleiter, Mitarbeiter aus den Bereichen Rezeption, Reservierung oder Verkauf bzw. Interessenten, die auf dem Gebiet bereits erste Erfahrung sammeln konnten und sich durch punktuelle Weiterbildung spezialisieren möchten.

Modul 1

Di., 20. - Fr., 23. Oktober 2020Hotel und Wirtshaus Post
Speckbacherstraße 1
6380 St. Johann in Tirol

Anreise bitte am Vorabend einplanen.
Google Maps Speichern

Modul 2

Di., 03. - Fr., 06. November 2020Sporthotel Wagrain
Hofmark 9
5602 Wagrain

Anreise bitte am Vorabend einplanen.
Google Maps Speichern

Dauer

Mehrtägig

Karrierestufe

Geschäftsführer, Assistent & Verwaltung, Abteilungsleiter, Mitarbeiter

Zielgruppe

Buchhaltung/Controlling, Unternehmensführung, Rezeption & Reservierung, Marketing & Sales, Revenue Management, Direktion & Management

Preis pro Modul

ÖHV-Mitglied

Preis pro Modul1.690 Euro

UNA-/AKA-Absolvent

Preis pro Modul1.490 Euro

Gast (nicht ÖHV-Mitglied)

Jetzt ÖHV-Mitglied werden und sparen
Preis pro Modul2.090 Euro

Da die beiden Module aufeinander abgestimmt sind, erzielen Sie den besten Lernerfolg, wenn Sie beide Module besuchen. Sollten Sie an einem der beiden Module verhindert sein, können Sie sich den Lehrgang mit einem Ihrer Hotelkollegen oder Mitarbeiter aufteilen. 15 % Aufpreis bei Einzelbuchung eines Moduls. zzgl. 20% Ust; inkl. Mittagessen, Seminarpausen und Seminarunterlagen. Hinzu kommen die Kosten für Übernachtung und sonstige Verpflegung. Preisänderungen vorbehalten.

Unbezahlbar und trotzdem kostenlos im Preis inkludiert:

  • Topaktuelles Wissen aus und für die Praxis

  • Inspiration, Motivation und positive Energie zum Mitnehmen

  • Spaß, Freude und Unterhaltung

  • Netzwerken und Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten & Kollegen

Lehrgang-Details

Preisgestaltung & Vertrieb Die Preisgestaltung passiert nicht aus dem Bauch heraus, sondern basiert auf der Analyse der Vergangenheit unter Berücksichtigung der Zukunft. In der modernen Preisgestaltung geht es darum, dem richtigen Gast zur richtigen Zeit das richtige Produkt über den richtigen Vertriebskanal zu verkaufen.

  • Dschungel „Online Vertrieb“ – Welche Kanäle sind für meinen Betrieb geeignet
  • Neuigkeiten im Online Vertrieb und bei Buchungsplattformen
  • Kennzahlen im Revenue Management
  • Analyse der Umsätze aus allen Marktsegmenten
  • Preisgestaltungsprinzipien
  • Revenue / Yield Management direkt im Betrieb einsetzen – Für Stadt- und Ferienhotellerie geeignet!
  • Auslastung optimieren, Durchschnittspreis steigern, Erträge erhöhen
  • Direktvertrieb steigern und Fremdmarketingskosten reduzieren
  • Schwache Saisonzeiten besser auslasten

Hotelbewertungen & Online Reputationsmanagement

Sind Bewertungsplattformen Fluch oder Segen? Egal, wie man als Hotelier darüber denkt, der souveräne Umgang mit den öffentlichen Bewertungsplattformen und Bewertungen selbst zeichnet einen modernen Tourismusbetrieb aus. Je besser die Bewertungen, umso höhere Preise lassen sich durchsetzen!

  • Bedeutung von Online-Reputationsmanagement
  • Professioneller Umgang mit Bewertungen & Buchungsplattformen
  • Der Einfluss von Bewertungen auf den Preis
  • Aktives Online Reputation Management
  • Möglichkeiten, um mehr Bewertungen zu erhalten
  • Bewertungen als Marketing-Tool verwenden

Technologie & Recht

Um im Alltag Zeit zu gewinnen und seinen Betrieb professionell zu leiten, stehen eine Reihe von nützlichen Tools zur Verfügung. Aber auch im Online Vertrieb gibt es eine Vielzahl an Richtlinien und Gesetzen, die beachtet werden müssen.

  • Ideale Hoteltechnologie: vom Property Management System (PMS), Channel Management Systemen über Newsletter-Tools, bis hin zu ausgereiften Revenue Management Programmen, welche Technologie erleichtert den Arbeitsalltag im Hotel
  • Wie funktioniert der Hotelvertrieb in 10 Jahren? Technologische Trends und Chancen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Verträge im Online Vertrieb und in der Beherbergung (Plattformen, No Show, Storno etc.)
  • Sofortige Umsetzung der Lehrinhalte durch praxisorientierte Vorträge und Übungen
  • Feedback und Analysen der eigenen Marketingtools aus der Praxis
  • Networking und Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten

2 Module á 4 Tage

Da die beiden Module aufeinander abgestimmt sind, erzielen Sie den besten Lernerfolg, wenn Sie beide Module besuchen. Sollten Sie an einem der beiden Module verhindert sein, können Sie sich den Lehrgang mit einem Ihrer Hotelkollegen oder Mitarbeiter aufteilen.

Alle unsere Referenten des Preisgestaltungs- und Vertriebs Lehrganges sind ausgewählte Fachexperten der Branche.

Grundsätzlich sind für Mitarbeiter Förderungen der Ausbildungskosten möglich (dies variiert nach Bundesland). Anzumerken ist, dass es keine Garantie bzw. keinen Rechtsanspruch auf Förderungen gibt. Details zu den Förderungen können Sie hier nachlesen. 

Als Stornogebühr wird ein prozentueller Anteil der Gesamtkosten verrechnet. Die Stornofristen sind in den AGBs für die Akademien unter Punkt IV definiert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können hier eingesehen werden.

Um etwaige Stornogebühren vorzubeugen, empfiehlt die ÖHV den Abschluss einer Storno- und Abbruchversicherung, welche von der Europäischen Reiseversicherung (ERV) angeboten wird.

Christoph Taussig

Christoph Taussig

ÖHV-CampusE-Mail senden+43 1 5330952-35

ISO-zertifizierte Qualität

Als einziges touristisches Weiterbildungsinstitut Österreichs ist der ÖHV-Campus ISO-zertifiziert.

Wir sind Ö-Cert-Qualitätsanbieter

Ö-Cert steht für höchsten Standard in der Erwachsenenbildung.

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.