Zum Inhalt
Stopp Corona-App: Informationsmaterialien für heimische Hotellerie
Presse

Stopp Corona-App: Informationsmaterialien für heimische Hotellerie

Das Österreichische Rote Kreuz und die Österreichische Hoteliervereinigung informieren gemeinsam.

05. August 2020

Hotellerie, Gastronomie und die Veranstaltungsbranche waren und sind von den Auswirkungen des Corona-Virus ganz besonders betroffen. Umso wichtiger ist es gerade jetzt, dass sich Gäste und Mitarbeiter/innen im Hotel, im Restaurant und bei Veranstaltungen geschützt und sicher fühlen. Dazu hat das Österreichische Rote Kreuz in Kooperation mit der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) umfangreiche Informationsmaterialien und Textbausteine rund um die Stopp Corona-App für Hotels, Gastronomiebetriebe und Veranstalter zusammengestellt. Auf einer Landingpage werden zahlreiche Materialien wie Poster, QR-Codes, Grafiken, FAQs u.a. zum Download zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe der angebotenen Informationen können Gäste schon im Vorfeld eines Aufenthalts oder vor Ort über die Nutzung der App informiert werden. Aber auch Informationen zur Online-Ausbildung zur/m Covid-19-Beauftragten stehen bereit.

 

„Sicherheit, Wohlbefinden und die Gesundheit der Gäste und der Mitarbeiter/innen haben oberste Priorität. Während der Corona-Krise müssen daher höchste Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden. Dabei kann die Stopp-Corona-App einen wesentlichen Beitrag leisten. Denn im Falle einer möglichen Infektion muss rasch gehandelt und informiert werden. Daher raten wir unseren Mitgliedern, die Stopp-Corona-App ihren Gästen und Mitarbeiter/innen zu empfehlen. Die neue Website bietet alle notwendigen Informationen und Unterlagen dazu", äußert sich Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung.

 

„Die Corona-Krise lässt sich nur gemeinsam bewältigen und dazu müssen weiterhin wichtige Vorsichtsmaßnahmen von möglichst allen Menschen eingehalten werden. In der Hotellerie und Gastronomie treffen oft viele Menschen aufeinander, umso wichtiger ist die Nutzung der Stopp Corona-App. Sie spielt eine zentrale Rolle im Falle einer möglichen Infektion. Sie kann Menschen warnen und helfen Infektionsketten zu unterbrechen. Je mehr Menschen die App nutzen, um wirksamer ist sie. Deswegen freut es uns, dass sich die Österreichische Hoteliervereinigung für die Nutzung der App so stark macht", sagt Gerry Foitik, Bundeskommandant des Österreichischen Roten Kreuz.

 

Die App funktioniert wie ein digitales Tagebuch – sie speichert Begegnungen: Zwei Personen treffen einander. Haben sie beide die App auf ihren Smartphones installiert, kommt es zu einem digitalen Handshake zwischen den Geräten mittels Bluetooth-Verbindung. Dabei werden keine persönlichen Daten der Nutzer gespeichert. Treten zu einem späteren Zeitpunkt bei einer Person Symptome auf, wird die andere Person automatisch via App gewarnt. Dieser Zeitgewinn ist wesentlich: Die zweite Person wird informiert, bevor sie selbst Symptome hat und unbemerkt Familienmitglieder, Freunde und Arbeitskollegen ansteckt. Ohne Nutzung der App kann sich eine Infektion viel schneller ausbreiten. Außerdem ist es im Nachhinein sehr schwierig, sich an alle Kontakte der letzten Tage zu erinnern.

 

Die Informationen und Materialien für die heimische Hotellerie und Gastronomie sind unter www.stopp-corona.at/hotel abrufbar.

Alle Fragen zur Nutzung der Stopp-Corona-App können per E-Mail an stoppcorona@roteskreuz.at gesendet werden.

 

Oliver Schenk MA

Oliver Schenk MA

Public AffairsE-Mail senden+43 1 5330952-24
Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.