Zum Inhalt
ÖHV: 22 Mio. Euro jetzt helfen Wiener Hotels im Winter
Presse

ÖHV: 22 Mio. Euro jetzt helfen Wiener Hotels im Winter

Zusätzlich zur finanziellen Hilfe ist vor allem Klarheit für den kommenden Winter wichtig.

10. September 2020

15 Mio. Euro für Hotels plus 7 Mio. Extra-Budget für WienTourismus: ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer sieht im Hilfspaket der Stadt Wien eine „dringend notwendige Ergänzung zu den Hilfsmaßnahmen des Bundes. Das geht alles in die richtige Richtung, und das zählt.“ Die Mittel müssten rasch, effektiv und punktgenau eingesetzt werden: „Die Stadthotellerie wurde von Corona besonders hart getroffen. Und jetzt kommt der Herbst, über den wir noch nichts wissen, außer dass uns viele Kongresse und Gruppenreisen fehlen werden.“

 

Gemeinsames Anliegen: Perspektiven für den Fachkräftenachwuchs

Bis zu 50.000 Euro oder 6% des Umsatzes von März bis Mai 2019 würden schnell und unbürokratisch überwiesen, mit Akontos bis 70%, das Wiederhochfahren der Betriebe bis Mitte 2021 unterstützt. Die Übernahme von Gastronomie- und Hotellerie-Lehrlingen in die überbetriebliche Berufsausbildung samt Kosten für Lehrlingsentschädigung ermöglicht den angehenden Fachkräften wieder eine Perspektive, hält die Branchensprecherin fest: „Das ist uns allen das größte Anliegen.“

 

Unbürokratische Genehmigung für Schanigärten zum richtigen Zeitpunkt

Dass bestehende Schanigärten nicht im Herbst abgebaut und für den Winter neu genehmigt werden müssen, sei jedenfalls eine Erleichterung: „Alles, was Umsätze und Arbeitsplätze rettet, hilft. Wenn es noch dazu unbürokratisch geht, umso mehr.“

 

Rasch klare Vorgaben helfen, Werbemittel optimal einzusetzen

Für den effektiven Einsatz der zusätzlichen Werbemittel muss klar sein, was Wien im Winter bieten kann: „Das reicht vom Kulturprogramm, das wir langsam wieder hochfahren müssen, über Regeln für Adventsmärkte bis hin zur Sonntagsöffnung: Auch die bringt Arbeitsplätze. Und die haben wir nie dringender gebraucht als jetzt“, wünscht sich Reitterer, dass alle Beteiligten unvoreingenommen an die Planung für Winter herangehen und auch den Betrieben Perspektiven eröffnen: „Die Wien-Gäste wollen wissen, was wir ihnen bieten können. Und es muss ein überzeugendes Paket sein.“

Martin Stanits

Martin Stanits

Leitung Public Affairs & UnternehmenssprecherE-Mail senden+43 1 5330952-20
Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.