Zum Inhalt
Mehr Direktbuchungen, weniger Marketingkosten & gezielte Gästeansprache
Presse

Mehr Direktbuchungen, weniger Marketingkosten & gezielte Gästeansprache

ÖHV-Technologie-Report 2020: Nur jeder zehnte Betrieb in Österreich bereinigt Gästedaten und setzt diese gezielt zum Marketing ein. Potential, das gehoben werden muss.

28. Oktober 2020

„Marketing im Streuschuss-Verfahren war schon in den 00er Jahren fehl am Platz. Gezielte, datenbasierte Gästeansprache heißt das Zauberwort. Das richtige Angebot, zur richtigen Zeit, über den richtigen Kanal an die richtige Zielgruppe, so muss Marketing heute“, streicht Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), hervor. Dass es in der Brache noch viel Potential hierfür gibt, zeigt der im Sommer veröffentliche ÖHV-Technologie Report 2020. Basierend auf dem ÖHV-Marktplatz, bildet der Report die derzeitige Technologielandschaft der Hotellerie ab. Neben den Kategorien Hotelsoftware (PMS), Revenue Management Software und weiteren, lag besonderes Augenmerk auf Customer Relationship Management-Tools, kurz CRM.

 

Saubere Daten, weniger Marketingkosten mit CRM-Systemen

Das CRM unterstützt einen Hotelbetrieb bei Marketingaktionen, indem Gästedaten aus unterschiedlichsten Systemen gebündelt und somit eigene Gästeprofile erstellt werden. Diese sind der Schlüssel für gezielte Ansprache. Direkt mit dem PMS verbunden, bietet ein CRM-Tool zahlreiche Möglichkeiten, um seine Zielgruppen zu definieren und gezielt anzusprechen. Ein modernes CRM-System erkennt doppelte Datensätze von Gästen automatisch und fügt diese zusammen oder entfernt sie. Für Hoteliers bedeutet das vor allem eines: Mehr Zeit und weniger Kosten für nicht treffsichere Marketingaktionen.

 

Gästedatenfit mit ÖHV-Partner dailypoint™

„Wir freuen uns sehr über das gute Abschneiden von dailypoint™  im ÖHV-Technologie Report. 39% der befragten Hoteliers in Österreich, die ein CRM-System nutzen, vertrauen auf dailypoint™ t. In der Ferienhotellerie sogar mehr als jeder Zweite“, freut sich Dr. Michael Toedt, CEO und Founder von dailypoint™. Generell zeigt der Report, dass es bei der Digitalisierung in der Hotellerie noch gewaltig Luft nach oben gibt, speziell in Zeiten von Corona, wie Toedt meint.

 

Oliver Schenk MA

Oliver Schenk MA

Public AffairsE-Mail senden+43 1 5330952-24
Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.