Zum Inhalt
ÖHV-Umfrage: Lehrlingsausbildung in Zeiten von Corona
Studie

ÖHV-Umfrage: Lehrlingsausbildung in Zeiten von Corona

Die aktuelle Situation stellt die gesamte Branche tagtäglich vor neue Herausforderungen, vor allem auch im Umgang mit dem Fachkräftenachwuchs. In einer großen Mitgliederumfrage beleuchten wir die Auswirkungen der Krise auf die Lehrlingsausbildung.

23. September 2020

8 von 10 Betrieben gaben an aktuell Lehrlinge auszubilden. Im Median sind die Hotels mit 6 Lehrlingen in das Schuljahr 2019/20 gestartet, die sich zum Zeitpunkt der Befragung alle bedingt durch die COVID-Krise in Kurzarbeit befanden. Im Schuljahr 2020/21 reduziert sich die Lehrlingsanzahl auf 4.

Knapp mehr als die Hälfte der Befragten bekommt aktuell Bewerbungen für offene Lehrstellen. Aufgrund er anhaltenden Krise kann knapp jeder Zehnte seine Lehrlinge nicht uneingeschränkt und in allen Notwendigen Kompetenzen ausbilden.

Der größte Hinderungsgrund: Der aktuelle Geschäftsverlauf. Reduzierte Angebote, teilweise bzw. ganz geschlossene Abteilungen stellen die größten Einschnitte in der Ausbildung der jungen Fachkräfte dar.

Mehr als die Hälfte der Betriebe möchte alle zurzeit in Ausbildung befindlichen Jugendlichen nach Lehrabschluss weiter im Betrieb beschäftigen. 37 % rechnen damit dies zumindest teilweise zu tun. Aufgrund der unklaren Zukunftsaussichten will sich jeder zehnte Betrieb nach Beendigung des Lehrverhältnisses von den Auszubildenden trennen.

Oliver Schenk MA

Oliver Schenk MA

Public AffairsE-Mail senden+43 1 5330952-24

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.