Zum Inhalt

Gewinnfreibetrag, Investitionsfreibetrag und geringwertige Wirtschaftsgüter

Der Gewinnfreibetrag wurde per 01.01.2022 von 13 auf 15 % erhöht, die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter steigt ab 01.01.2023 von 800 auf 1.000 Euro und ab 2023 gibt es wieder einen Investitionsfreibetrag.

Mag. Alexander Komarek
Artikel von Mag. Alexander Komarek

Steuerberater & Wirtschaftsprüfer, LBG Österreich

Gewinnfreibetrag

Vor jedem Jahresende ist es ratsam, nochmals zu prüfen, ob sämtliche Möglichkeiten, das steuerliche Ergebnis zu optimieren, ausgeschöpft wurden. Eine dieser Möglichkeiten ist der Gewinnfreibetrag, mit dem für Unternehmer:innen ein Ausgleich für die begünstigte Besteuerung des 13. und 14. Gehaltes der Dienstnehmer:innen erreicht wurde.

Den Gewinnfreibetrag können natürliche Personen und Gesellschafter:innen von Mitunternehmerschaften (z.B. OG oder KG), die natürliche Personen sind, bei der Ermittlung ihrer Einkünfte aus einer betrieblichen Tätigkeit (Gewerbebetrieb, selbständige Arbeit, Land- und Forstwirtschaft) in Anspruch nehmen.

    Ihre Ansprechpartnerin

    Mag. Maria Wottawa

    Mag. Maria Wottawa

    RechtsserviceE-Mail senden+43 1 5330952-14

    Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

    Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

    Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

    Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

    Zur Hauptnavigation
    PrintShare

    Diesen Artikel teilen

    Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.