Zum Inhalt
Corona-Auflagen für Hotellerie und Gastronomie
Corona

Corona-Auflagen für Hotellerie und Gastronomie

Endlich! Seit 01.07. brauchen Mitarbeiter in Hotellerie & Gastronomie keinen Mund-Nasen-Schutz mehr und Buffets können auch für Nicht-Nächtigungsgäste wieder angeboten werden, wenn besondere hygienische Vorkehrungen getroffen werden. Mit 01.07. entfällt auch die Schaumweinsteuer und die Umsatzsteuer auf Logis, Speisen & Getränke sinkt bis Jahresende auf 5 %.

24. Juni 2020

Gastronomie

Seit 15. Mai 2020 dürfen Gastronomiebetriebe wieder offen halten - aktuell mit folgenden Auflagen:

  • Aufgesperrt werden darf zwischen 05:00 und 01:00 Uhr und die Sperrstundenregelung entfällt für geschlossene Gesellschaften, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
    - Drei Tage vor Beginn der Veranstaltung sind die Teilnehmer dem Betreiber bekannt zu geben und
    - die Betriebsstätte des Gastgewerbes oder der Veranstaltungsort wird ausschließlich durch die Teilnehmer der geschlossenen Gesellschaft betreten.
  • Die Schaumweinsteuer entfällt mit 01. Juli 2020.
  • Die Umsatzsteuer auf alle Speisen & Getränke fällt von 01. Juli bis 31.12.2020 auf 5 %. Hier finden Sie Detailinfos zur Senkung der Umsatzsteuer bzw. FAQs des Finanzministeriums zur Umsetzung von 5 % USt. in den Registrierkassen.
  • Zwischen den Besuchergruppen muss ein Meter Abstand sichergestellt werden. Auch andere Schutzmaßnahmen (wie Plexiglaswände oder andere räumliche Trennungen) sind möglich, wenn das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Zwischen den Personen an einem Tisch muss der Einmeterabstand nicht bestehen.
  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist weder für Gäste noch für Mitarbeiter verpflichtend.
  • Am Tisch dürfen keine Gegenstände bereitgestellt werden, die von Kunden gemeinsam verwendet werden.
  • Auch für Nicht-Nächtigungsgäste gilt nun, dass unter besonderen hygienischen Vorkehrungen offen präsentierte Speisen und Getränke bei Buffets selbst entnommen werden dürfen (z.B. wenn Einweg-Handschuhe oder Einweg-Vorlegebesteck verwendet wird oder nach Reinigung der Hände bei einem betreuten Desinfektionsmittelständer unmittelbar beim Buffet).
  • Tische sollen vorab reserviert werden, die Gäste sind zu platzieren.
  • Die Konsumation von Speisen und Getränken darf nicht in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle erfolgen.
Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

Leitung ThemenmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-14

Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

ÖHV-News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.