Zum Inhalt
Steuern und Abgaben
Corona

Steuern und Abgaben

Hotels können beim Finanzministerium entweder um eine völlige Stundung ihrer Steuerzahlungen ansuchen oder um eine Herabsetzung. Bereits genehmigte werden per Gesetzesänderung und ohne weiteren Antrag automatisch bis 15.01.2021 verlängert!

01. Juli 2020

 

Tourismusbetriebe (Hotellerie, Gastronomie und Freizeitbetriebe) sind durch den Coronavirus mit erheblichen Buchungsrückgängen und Stornierungen konfrontiert. Um den von Corona betroffenen Unternehmen zu helfen, wurden von der Bundesregierung steuerliche Sonderregelungen (Stundungen und Herabsetzung von Einkommen- oder Körperschaftsteuervorauszahlungen) getroffen.

Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

Leitung ThemenmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-14

Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.