Zum Inhalt
Saisonstarthilfe
Corona

Saisonstarthilfe

Die Saisonstarthilfe gilt für alle Personen, die zwischen 03. November 2021 und dem 17. Dezember 2021 in Saisonbetrieben angestellt wurden und konnte bis 31. Jänner 2022 über eAMS beantragt werden. Leider ist die AMS-Definition von Saisonbetrieben problematisch.

22. Februar 2022

Eckdaten der Saisonstarthilfe für Tourismusbetriebe

  • Voraussetzung für die Kurzarbeit ist, dass der/die Mitarbeiter:in zuvor für ein Kalendermonat voll entlohnt wurde. Um Saisonbetriebe angesichts einer unsicheren Wintersaison so lange zu unterstützen, bis bei Bedarf auch Saisoniers in die Kurzabeit gehen könnten, wurde die Saisonstarthilfe ins Leben gerufen und gilt für alle Personen, die zwischen 03. November 2021 und dem 17. Dezember 2021 in Saisonbetrieben angestellt wurden.
  • Die Saisonstarthilfe ist aber grundsätzlich eine eigene Fördermaßnahme, unabhängig von Kurzarbeit.
  • Für obige Neuanstellungen bekommen Arbeitgeber:innen 65 % des Bruttogehalts, also inklusive aller Lohnnebenkosten, vom AMS refundiert, wobei Arbeitnehmer:innen den vollständigen Gehalt beziehen. Achtung: Basis ist die Normalarbeitszeit von 40 Stunden!
  • Diese Regelung gilt bis zum ehestmöglichen Datum, ab welchem die reguläre Kurzarbeit theoretisch in Anspruch genommen werden kann – d.h. bis 31.12. 2021 oder 31.01. 2022. Danach folgt entweder eine normale Beschäftigung oder (falls notwendig) Kurzarbeit. Achtung: Für Mitarbeiter:innen in Kurzarbeit gibt es eine Behaltefrist von 1 Monat nach Beendigung der Kurzarbeit – außer der Vertrag war von Beginn an befristet und endet mit Zeitablauf.
  • Für Drittstaatsangehörige mit einer aufrechten Bewilligung ist Saisonstarthilfe und anschließend – wenn erforderlich – eine Übernahme in die Kurzarbeit ebenfalls möglich.
  • Nahe Familienangehörige sind nicht förderbar.
  • Zusätzlich greift die Regelung ausschließlich für Saisonbetriebe. Als Saisonbetrieb gilt für das AMS ein Betrieb, der mehr als drei Monate in Summe im Jahr geschlossen ist, oder dessen Beschäftigtenstand durch mindestens drei Monate hindurch um ein Drittel höher oder niedriger als im Jahresdurchschnitt ist.
  • Die Antragsstellung war bis Ende Jänner 2022 über das eAMS Konto möglich.

Ihre Ansprechpartnerin

Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

Leitung MitgliederserviceE-Mail senden+43 1 5330952-14

Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.