Zum Inhalt
Lockdown: Hotellerie & Gastro bleiben bis Ende Februar geschlossen!
Corona

Lockdown: Hotellerie & Gastro bleiben bis Ende Februar geschlossen!

Hotels und Gastronomie können voraussichtlich erst Ende Februar wieder öffnen. Die Wintersaison ist damit gelaufen. Jetzt braucht es dringend Entschädigungen! Für die Lockdown-Monate ab Jänner 2021 soll es einen "Ausfallsbonus" bis zu 30 % des vergleicharen Umsatzes 2019 und max. 60.000 Euro/Monat geben. Der behilhilfenrechtliche Rahmen wird von 800.000 Euro auf 1 Mio. aufgestockt.

17. Januar 2021

Ein aktueller Überblick

  • Der Lockdown für Hotellerie und Gastronomie dauert aller Voraussicht nach bis Ende Februar. Veranstaltungen bleiben untersagt. Bestehende Ausnahmen – z.B. für unaufschiebbare berufliche Reisen – bleiben bestehen. Die diesbezügliche Entscheidung soll Mitte Februar evaluiert werden.

    Für Handel, körpernahe Dienstleistungen und Museen wird der Lockdown bis 08.02.2021 verlängert.

  • Mindestabstände sind ab 25.01.2021 auf 2 Meter zu erhöhen.

  • Ab 25.01. dürfen Arbeitnehmer mit unmittelbarem Kundenkontakt den Arbeitsort nur betreten, wenn spätestens alle sieben Tage ein Antigen-Test auf SARS-CoV-2 oder ein molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2, durchgeführt wird, dessen Ergebnis negativ ist. Darüber ist gegenüber dem Arbeitgeber ein Nachweis vorzuweisen und für die Dauer von sieben Tagen bereitzuhalten. Kann dieser Nachweis nicht vorgewiesen werden, ist bei Kundenkontakt eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil oder eine äquivalente bzw. einem höheren Standard entsprechende Maske zu tragen.

    Auch Hotel- und Gastronomiegäste müssen ab 25.01. eine FFP2-Maske tragen (Ausnahme: bei Tisch).

  • Wo möglich, soll auf Homeoffice gesetzt werden. Das Distance Learning in den Schulen wird bis nach den Semesterferien verlängert. Skigebiete, Eislaufplätze und Langlaufloipen bleiben geöffnet.

  • Bis zum Ende des Lockdowns soll es für direkt und indirekt betroffene Unternehmen einen "Ausfallsbonus" geben, der behilhilfenrechtliche Rahmen wird von 800.000 Euro auf 1 Mio. aufgestockt und der Härtefallfonds bis Ende Juni 2021 verlängert.

     

Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

Leitung ThemenmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-14

Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.