Zum Inhalt
Einreisebestimmungen: Deutschland stuft Österreich als Hochrisikogebiet ein
Corona

Einreisebestimmungen: Deutschland stuft Österreich als Hochrisikogebiet ein

Mit 14. 11. hat Deutschland Österreich als Hochrisikogebiet eingestuft. Alle über 12 Jahre ohne 2G-Status müssen bei Rückreise 10 Tage in Quarantäne - Freitestung frühestens nach 5 Tagen. Kinder unter 12 müssen jedenfalls 5 Tage in Quarantäne. Ab 22.11. gilt für die Einreise nach Österreich 2,5G, für Pendler 3G.

17. November 2021

Reisewarnung Deutschland

  • Deutschland stuft Österreich ab 14.11. wieder als Hochrisikogebiet ein.

    Das heißt, Personen, die weder geimpft noch genesen sind, müssen nach einem Aufenthalt in Österreich nach der Einreise in Deutschland in zehntägige Quarantäne. Ein Freitesten ist frühestens nach dem fünften Tag möglich.

    Kinder unter 12 Jahren müssen sich immer in eine fünftägige Quarantäne begeben, unabhängig davon, welche Maßnahmen für die Eltern gelten. Danach endet die Quarantäne automatisch.

    Details am Ende dieses Artikels.

Nachweis über geringe epidemiologische Gefahr

Nachweise über eine geringe epidemiologische Gefahr im Sinne der Einreiseverordnung sind in lateinischer Schrift in deutscher oder englischer Sprache oder in Form eines Zertifikats gemäß Epidemiegesetz (§ 4b Abs.1) vorzulegen:

  1. ärztliche Zeugnisse (entsprechend der Anlage A oder der Anlage B),die bestätigen, dass die im Zeugnis angeführte Person negativ getestet wurde, gegen COVID-19 geimpft wurde oder genesen ist.
    Achtung: ab 22.11. nur mehr PCR-Tests (Gültigkeit 72 h);
    - Pendler:innen können weiterhin Antigen-test von befigter Stelle nutzen (Gültigkeit 24 h)
    - für schulpflichtige Kinder gilt der Ninja-Pass (auch am Wochenende)
  2. Testergebnisse, die bestätigen, dass die darin angeführte Person negativ auf SARS-CoV-2 getestet wurde und zumindest folgende Daten umfassen:
    a) Vor-und Nachname der getesteten Person,
    b) Geburtsdatum,
    c) Datum und Uhrzeit der Probenahme,
    d) Testergebnis,
    e) Unterschrift der testdurchführenden Person und Stempel der testdurchführenden Institution oder Bar-bzw. QR-Code.
    Als Test gilt ein molekularbiologischer Test oder Antigentest auf SARS-CoV-2 einschließlich eines Tests zur Eigenanwendung, sofern er in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird. Auf den 3-Stufenplan in Österreich wird unabhängig davon hingewiesen.
  3. Impfnachweise über eine Impfung gegen COVID-19 mit einem in Anlage C angeführten Impfstoff, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:
    a) Zweitimpfung, wobei diese ab 15.09. nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf (ab 06.12. 270 Tage) und zwischen dieser und der Erstimpfung mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen,
    b) Ablauf von 21 Tagen seit der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf,
    c) Impfung, sofern mindestens 21 Tage davor ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 oder vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung ab 15.09. nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf (ab 06.12. 270 Tage), oder
    d) weitere Impfung, wobei diese nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf (ab 06.12. 270 Tage) und zwischen dieser und einer Impfung im Sinne von a, b oder c mindestens 120 Tage verstrichen sein müssen (ab 22.11. für b) nur mehr mind. 14 Tage).
  4. Genesungsnachweise über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion oder Nachweise über neutralisierende Antikörper, die nicht älter als 90 Tage sind (Achtung: Antikörper-Nachweis nur mehr bis 22.11. zulässig).

Ihre Ansprechpartnerin:

Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

RechtsserviceE-Mail senden+43 1 5330952-14

Die ÖHV ist Partnerin von "Österreich impft". Unterstützen auch Sie die Initiative!

Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.