Zum Inhalt
Corona-Kurzarbeit bis Ende 2022 verlängert
Corona

Corona-Kurzarbeit bis Ende 2022 verlängert

Das Kurzarbeitsmodell für besonders betroffene Betriebe ist Ende März 2022 ausgelaufen. Mit einen "Selbstbehalt" von 15 % soll es Kurzarbeit nun noch bis Ende 2022 geben - allerdings nur für nachweislich bedürftige Spezialfälle.

11. April 2022
Dr. Guenter Steinlechner
Artikel von Dr. Guenter Steinlechner

Jurist und Unternehmensberater, Spezialgebiet Arbeitsrecht

Verlängerung bis Ende 2022

  • Das aktuell geltende Kurzarbeits-Modell mit 15 % Selbstbehalt wird lt. BM Kocher bis Ende 2022 verlängert. Ob tatsächlich Bedarf besteht, soll vom jeweiligen Landesdirektorium genau geprüft werden. Betrieb müssen zudem eine dreiwöchige Beratungsphase durchlaufen.

  • Es ist zu erwarten, dass die maximale Dauer der Inanspruchnahme der regulären Kurzarbeit, die bereits auf insgesamt 26 Monate ausgeweitet wurde, nochmals verlängert wird.

    Die Sozialpartnervereinbarung ist noch ausständig.

Langzeit-Kurzarbeits-Bonus von 500 Euro

  • Arbeitnehmer:innen, die sich von 01. März 2020 bis 30. November 2021 für mindestens 10 Monate und im Dezember 2021 in Kurzarbeit befanden, können ab 11. April 2022 eine einmalige Zahlung von 500 Euro netto bei der Buchhaltungsagentur des Bundes beantragen.
  • Ziel der Maßnahme ist es, Beschäftigte, die bereits besonders lang in Kurzarbeit sind, finanziell zu unterstützen.
  • Die Regelung gilt für Personen in Kurzarbeit, deren Bemessungsgrundlage kleiner als 50 % der Höchstbemessungsgrundlage ist.
  • Die Bonuszahlung muss von den Mitarbeiter:innen mittels Handy-Signatur, ID Austria oder Bürgerkarte vor Jahresende beantragt werden. Die Antragstellung muss persönlich erfolgen, es ist keine stellvertretende Antragstellung möglich.
  • Laut Arbeitsministerium ist für Mitarbeiter:innen ohne Handy-Signatur, die in Österreich sozialversichert sind und wo der Betrieb vom AMS KUA-Beihilfe bezogen hat, eine Lösung in Vorbereitung.
  • Zur Unterstützung bei der Antragstellung und weitere Auskünfte wurde eine Callcenter-Hotline eingerichtet: +43 1 71123 884468

FAQs des Arbeitsministeriums

Buchhaltungsagentur des Bundes

Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

Leitung MitgliederserviceE-Mail senden+43 1 5330952-14

Die ÖHV ist Partnerin von "Österreich impft". Unterstützen auch Sie die Initiative!

Dieser Content ist exklusiv für ÖHV Mitglieder

Melden Sie sich an, um diesen Artikel weiterzulesen!

Sind Sie noch nicht Teil des ÖHV-Netzwerkes?

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der ÖHV-Mitgliedschaft und lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen!

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.