Zum Inhalt
So ködern Sie die besten Köpfe
Arbeit & Fachkräfte, Mitarbeiter

So ködern Sie die besten Köpfe

Stellenanzeigen bieten Bewerbern einen ersten Eindruck davon, wie ein Betrieb mit Mitarbeiter:innen umgeht. Umso wichtiger, sich als Arbeitgeber hier von der besten Seite zu zeigen.

04. Oktober 2021
Ingo Rasch & Chris Nölle
Artikel von Ingo Rasch & Chris Nölle

Beratung und Training für Hotellerie & Gastronomie, Dienstleistung, Handel & Einzelhandel

Wie sollen Bewerberinnen und Bewerber das Gefühl bekommen, dass sie von ihrem zukünftigen Arbeitgeber wertgeschätzt werden, wenn dieser nicht einmal die Stellenanzeige mit etwas Mühe aufgibt? Warum sollten sie sich für diesen Job interessieren – gerade in Zeiten wie diesen, wo sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Stellen aussuchen können?

Was erwartet mich am Arbeitsplatz?

Bewerberinnen und Bewerber interessiert zuallererst, was Sie ihnen als Arbeitgeber bieten:

  • Entgelt & Benefits: betragsmäßig anzugebendes KV-Mindestentgelt, Über- und Sonderzahlungen, Trinkgeld, Prämien, weitere Vergünstigungen wie Unterkunft
  • Beschreibung des Arbeitsplatzes, der Mitarbeiterräume sowie der Arbeitsatmosphäre (familiär, ökologisch …), Arbeits- und Urlaubszeiten, Art der Einarbeitung
  • Mitarbeiter-Konzept, Qualitätsstandards (z.B. regelmäßige Mitarbeiterbefragung, Feedbackgespräche), Mitarbeiter-Events
  • Weiterbildungen, Zusatzqualifikationen und Aufstiegsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur Selbstverwirklichung – selbstständiges Arbeiten, Mitgestaltung und Mitbestimmung

Nach den Leistungen und Vorteilen, die Sie bieten, sollten Sie Aufgaben sowie Tätigkeit und Ihre Erwartungen an die Bewerberinnen und Bewerber näher beschreiben. Neben konkreten Inhalten sollten Sie aber auch auf Struktur, Formulierungen sowie Bilder bzw. Videos achten.

Tipps für professionelle Stellenanzeigen

  • Sorgfalt und Mühe bei der Gestaltung belegen die Wertschätzung für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!
  • Welche Highlights können Sie bieten und wie können Sie diese in einer Stellenanzeige darstellen? Die Person, die Ihre Anzeigen gestaltet, sollte diese Highlights kennen und so beschreiben, dass bereits der erste Eindruck begeistert.
  • Richten Sie sich an Ihre Wunsch-Zielgruppe.
  • Beschreiben Sie Leistungen ausführlich und konkret.
  • Strukturieren Sie klar.
  • Nutzen Sie Bildsprache und zeigen Sie professionelle Fotos von den Bereichen, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer interessieren.
  • Sprache und Formulierungen müssen fehlerfrei und grammatikalisch korrekt sein.
  • Ihre Wortwahl sollte Ihre Philosophie und Kultur widerspiegeln.
  • Setzen Sie Standard-Worthülsen auf erfrischende Art ein oder ersetzen Sie sie durch konkrete Alternativen.
  • Recherchieren Sie, wie sich Mitbewerber darstellen und ihre Anzeigen gestalten bzw. sammeln Sie Ihre Favoriten aus anderen Anzeigen als Best Practice.

Ihre Ansprechpartnerin

Margot Leitner

Margot Leitner

RegionalmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-41

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.