Zum Inhalt
Arbeiten in der Hotellerie: Neuerungen ab 2020
Arbeit & Fachkräfte

Arbeiten in der Hotellerie: Neuerungen ab 2020

Mit 01. Jänner 2020 ist die Auflösungsabgabe Geschichte, die Geringfügigkeitsgrenze steigt und bei Altersteilzeit und Pflegekarenz gibt es Änderungen. Zudem soll es für vier Hotel-Lehrberufe ab Mai neue Ausbildungsvorschriften geben.

21. April 2019

 

Neuer Lehrberuf Betriebsdienstleister

Für vier Hotel-Lehrberufe liegen neue Ausbildungsvorschriften im Entwurf vor: Neue Ausbildungsmöglichkeiten sollen Hotel- und Betriebsdienstleister/in und Hotel- und Restaurantfachmann/-frau bieten, überarbeitet wurden Hotel- und Gastgewerbeassistent/in sowie Hotelkaufmann/-frau. Geplant ist, dass die neuen Ausbildungsvorschriften mit 01. Mai 2020 in Kraft treten.

mehr lesen

 

Auflösungsabgabe entfällt ab 2020

Gefordert – erreicht! Mit 01. Jänner 2020 gehört die Auflösungsabgabe von zuletzt 131 Euro pro aufgelöstem Dienstverhältnis der Geschichte an!

mehr lesen

 

Monatliche Geringfügigkeitsgrenze

Der monatliche Grenzwert wird 2020 auf 460,66 Euro angehoben. Eine tägliche Geringfügigkeitsgrenze gibt es seit 01.01.2017 nicht mehr.

mehr lesen

 

Ab 2020 Rechtsanspruch auf Pflegekarenz bzw. -teilzeit

Unter bestimmten Voraussetzungen soll es künftig einen Rechtsanspruch auf den einseitigen Antritt von Pflegekarenz bzw. Pflegeteilzeit für einen Zeitraum von bis zu zwei Wochen geben.

mehr lesen

 

 

Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

Leitung ThemenmanagementE-Mail senden+43 1 5330952
Margot Leitner

Margot Leitner

RegionalmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-41

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.