Zum Inhalt
Weniger Abfall in der Hotelbar
Nachhaltigkeit

Weniger Abfall in der Hotelbar

Welches Abfallvermeidungspotenzial gibt es in den Hotelbars? Wo kann Plastik vermieden und zu langlebigeren Materialien gegriffen werden?

22. April 2019

Trinkhalme

Mittlerweile sind bereits viele Alternativen zu Plastik-Trinkhalmen am Markt. Einwegprodukte sind aus Papier, Stroh, Apfeltrester oder Nudelteig und Mehrweg-Trinkhalme aus Glas, Metall oder Bambus. Wir haben dem Thema einen ganzen Artikel gewidmet!

 

Coaster

Untersetzer aus Leder, Metall, Holz etc. können abgewischt und damit mehrfach verwendet werden. Sie wirken im Normalfall auch hochwertiger als Einweg-Coaster und können gut gebrandet werden.

Stirrer

Einweg-Stirrrer aus Plastik im Cocktail müssen nicht sein. Alternativ können auch waschbare und damit wiederverwendbare Materialien verwendet werden oder - noch besser: Stabile Trinkhalme aus Glas oder Metall können gleichzeitig als Stirrer verwendet werden, so vermeiden Sie Plastik gleich doppelt!

Lose Snacks

Bei den kleinen Snacks zu den Bargetränken wie z.B. Nüsse, Oliven etc. ist eine lose Präsentation ohne Verpackung gelernt und wird vom Gast gut angenommen.

Alte Zeitungen statt Einweg-Servietten

Im Boutiquehotel Stadthalle hatten die Mitarbeiterinnen die Idee, Kaffee statt auf Einwegservietten auf altem Zeitungspapier zu servieren - spart Abfall, schont die Umwelt und trägt auf originelle Art zur Sensibilisierung der Gäste bei.

Mag. Maria Wottawa

Mag. Maria Wottawa

Leitung ThemenmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-14

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden .