Zum Inhalt
Der ÖHV-Jahresbenchmark 2018 vs. 2019 von STR
Finanzen, Partner

Der ÖHV-Jahresbenchmark 2018 vs. 2019 von STR

Als kostenloses Service bietet die ÖHV in Zusammenarbeit mit STR ihren Mitgliedern einen Quartals- sowie einen Jahres-Hotelbenchmark an. Erfahren Sie hier wie sich die Top 5 Österreichs 2019 im Vergleich zum Vorjahr entwickelt haben.

04. November 2019

So entwickelten sich die österreichischen Märkte 2019

Die durchschnittlichen Zimmerpreise (ADR) stiegen in 2019 im Vergleich zum Vorjahr in allen Top 5 Städten in Österreich. Besonders in Wien und Salzburg war ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. Beide Städte erreichten die 110 Euro Marke. Dicht gefolgt von Innsbruck mit einer ADR von knapp 100 Euro und Graz mit knapp unter 80 Euro. Auch in Linz konnte die ADR auf über 75 Euro gesteigert werden. 

Die Auslastung (OCC) stieg in Wien, Salzburg und Innsbruck moderat. Salzburg und Innsbruck erreichten somit die 80 Prozent-Grenze. In Linz und Graz war diese jedoch rückläufig. In Graz viel diese unter 70 Prozent.

In Salzburg und Wien konnte der RevPAR ausgebaut werden. Dieser liegt nun deutlich über der 80 Euro Marke. Innsbruck verzeichnete ebenfalls einen deutlichen Anstieg, konnte die 80 Euro aber knapp nicht erreichen. Ebenso Linz konnte den RevPAR im Vergleich zum letzten Jahr steigern. Graz musste 2019 einen minimalen Rückgang hinnehmen.

Wien und Salzburg im internationaler Vergleich

Im internationalen Vergleich konnte Wien damit im RevPAR die Hauptstädte Prag und Berlin auf Distanz halten und näher heranrücken an das Niveau von München, wo es vor allem durch viele neue Hotels einen Rückgang im RevPAR gab. Auch Salzburg konnte im internationalen Vergleichscluster eine gute Position behaupten.

Den gesamten ÖHV-Jahres-Benchmark sowie weitere Kennzahlen für den österreichischen Markt von ÖHV-Partner STR finden Sie hier.

Das Angebot von STR

Der Umgang mit dem STR-Benchmarking ist einfach und unaufwändig: Täglich oder monatlich sind nur zwei Zahlen einzugeben, den Rest erledigt das System automatisch.

  • Täglich, wöchentlich und monatlich Vergleichszahlen von Auslastung, durchschnittlichem Zimmerpreis und RevPar zu allen angeschlossenen Hotels (anonymisiert) sowie zu einer frei wählbaren Vergleichsgruppe. Alle Ergebnisse sind sowohl in Tabellenform als auch als Grafik erhältlich.
  • Jederzeit abrufbare Reports mit nach individuellen Interessen erstellten Berichten, etwa nach Marktsegmenten (eigene Daten im Vergleich zu Betrieben der gleichen Preisklasse). Zusätzlich ein Index, aus dem die Performance des Hotels mittels Rankings abgelesen werden kann.
  • Webseminare zur Einschulung in das System
  • Deutschsprachiger Helpdesk
     

Kosten für tägliches Benchmarking

  • Sonderkonditionen für ÖHV-Mitglieder: 750 Euro Jahresgebühr (inkl. 1 Vergleichscluster)
  • Normalpreis bzw. Kosten für Nicht-ÖHV-Mitglieder: 1.125 Euro pro Jahr
     

Auch kostenlose Teilnahme am Benchmarksystem möglich

STR bietet auch die Möglichkeit, kostenlos am Benchmark teilzunehmen. Dieses Angebot beinhaltet keine Vergleichscluster, d.h. es gibt nur einen Vergleich zum jeweiligen Gesamtmarkt. Ein Vergleich nach Segmenten ist aber möglich.

 

Exklusiv für ÖHV-Mitglieder

  • Als Mitglied erhalten Sie auf das tägliche STAR Benchmark einen Rabatt von 34%!

Wir stellen Ihnen professionelles Management-Know-How zu Verfügung, um Unterstützung für Ihre täglichen strategischen
Entscheidungen zu geben. Einfach und schnell erhalten Sie auf Knopfdruck den Vergleich zur Konkurrenz mit detaillierten
Kenntnissen zur Preisgestaltung und Auslastung.

Christian Strieder
Country Manager Österreich-Schweiz-Deutschland

Kontakt

Christian Strieder
T.: +49 15 209068141
cstrieder@str.com
www.strglobal.com

Peter Klinger MBA, MSc

Peter Klinger MBA, MSc

Partner & InnovationsmanagementE-Mail senden+43 1 5330952-19

ÖHV News abonnieren

Zur Hauptnavigation
PrintShare

Diesen Artikel teilen

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern und Videos auf dieser Website liegt bei der Österreichischen Hoteliervereinigung oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet. Es ist gestattet, diese Website zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet, die Inhalte kommerziell zu nutzen oder Inhalte – auch in Teilen – in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden. Die Österreichische Hoteliervereinigung ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websites, auf die von dieser Seite verwiesen wird.