Nutzen | Inhalte

Der Nutzen des F&B-Kostenmanagementlehrgangs

  • Sofort umsetzbares Wissen durch hohen Praxisbezug dieser Weiterbildung
  • Branchen-Networking
  • Wissen zur Qualitätssicherung in Zeiten hoher Fluktuation
  • Effizienteres Kostenmanagement in der F&B Abteilung durch gutes Zusammenspiel von Controlling, Prozessoptimierung und Verhandlung


An wen richtet sich der F&B-Lehrgang?

Der Lehrgang richtet sich an MitarbeiterInnen aus dem Hotelmanagement, F&B-Manager/innen, Restaurantleiter/innen oder Küchenchefs/innen
 

Inhalte des Lehrgangs

Es werden Kompetenzen in folgenden Kernbereichen vermittelt:
 
Zahlen | Controlling
Controlling ist für jede Abteilung ein unbedingtes MUSS, vor allem im kostensensiblen Gastrobereich.
Mit der richtigen Planung können unnötige Kosten vermieden und Zusatzerlöse erwirtschaftet werden.
  • F&B-Controlling, Küche & Service als Profit-Center im Hotelbetrieb
  • Kostenoptimierung durch richtige Preiskalkulation bei Speisen, Buffets und Getränken
  • Optimale Menükartengestaltung mit Wirtschaftlichkeitsanalyse
  • Wichtige Kennzahlen im F&B und deren Benchmarks
  • Wareneinsatz und Deckungsbeitragsrechnungen Sinnvolles Reporting verstehen und aufsetzen

Qualität | Prozesse
Durch Tipps und Tricks bei der richtigen Verwendung, Lagerhaltung und Einkauf von Lebensmitteln sowie
durch gute Prozesse kann der Wareneinsatz stark gesenkt werden. Doch Effizienz darf nicht bei der
Küchentüre enden. Durch verbesserte Kommunikation und abteilungsübergreifende Prozesse zwischen Küche und Service können Abläufe einfacher gestaltet werden.
  • Effizienzsteigerung in der Küche durch Analyse & Prozessoptimierung
  • Herausforderungen in der Kommunikation zwischen Abteilungen
  • Risikominimierung von Know-how Verlust bei hoher Fluktuation – Wie man Mitarbeiter schneller einarbeiten kann
  • Qualitätssicherung & Standards: Mein Küchenchef geht – Wie kann ich die Qualität halten?

Verhandlung
Die Teilnehmer lernen einen ganzheitlichen Ansatz kennen und anzuwenden, der weit über das hinausgeht, was man üblicherweise unter „Verhandlungstechnik“ versteht. Sie erleben, wie sie ihre persönlichen Fähigkeiten optimal einsetzen und wie auch in schwierigen Verhandlungssituationen
systematisch und zielstrebig ein Konsens erreicht werden kann.
  • Richtig verhandeln mit den Techniken und Werkzeugen der Harvard-Methode
  • Mit Verhandlungsgeschick beste Konditionen bei Händlern und Lieferanten erzielen
  • Lohnverhandlungen aus Sicht des Unternehmens trainieren
  • Rhetorik | Kommunikation | Relationship  
 
Zurück zur Übersicht

Kontakt

Julia Pfeiffer, MA

ÖHV-Campus

Downloads