Referenten

Sonntag, 17.1.: J. KopfA. KovarF. SchellhornSt. SchulmeisterCh. Norden
Montag, 18.1.: T. LeitnerR. DobelliJ. Moser, C. RathCh. Kern, V. Preveden, R. Simoner
Dienstag, 19.1.: T. Leitner, A. MahlodjiSt. SpringerM. NussbaumB. Hufnagl, S. Groebner

Dr. Johannes Kopf, Vorstand AMS Österreich 
001_JohannesKopf_Fotocredit_AMS__Spiola_1.jpgseit 2006 ist Dr. Johannes Kopf Vorstandsmitglied des Arbeitsmarktservice Österreich. Von 2003 bis Mitte 2006 war er als Arbeitsmarktexperte und Referent im Kabinett von Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein tätig.
Zwischen 2003 und 2006 war Dr. Kopf Mitglied des Verwaltungsrates des AMS Österreich. Von 1999 bis 2003 war er Referent der Industriellenvereinigung mit Schwerpunkt Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik, Projektleiter (Reform des Wettbewerbsrechts, Productive Ageing, EU-Migration), stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrates sowie diverser Unterausschüsse des AMS und arbeitete an diversen Projekten aus dem Bereich Bildungspolitik mit. Von 2001 bis 2002 war er Österreichs Arbeitgeber-Verhandler in Brüssel im Sozialen Dialog der EU zu den Themen Leiharbeit und Telearbeit.

Andreas Kovar, Kovar & Partners
Andreas-Kovar.jpg
ist geschäftsführender Partner von Kovar & Partners und arbeitet als Public Affairs Berater für österreichische und internationale Unternehmen und Verbände.
Er verfügt über Erfahrung als wirtschaftspolitischer Berater im österreichischen Nationalrat und im Europäischen Parlament und als Mitglied in verschiedenen Kommissionen und Gremien.
Kovar & Partners, ist spezialisiert auf die politische Beratung von Unternehmen und Verbänden. Als Interessensvertreter arbeiten Kovar & Partners am Puls von Politik und Gesellschaft.


Dr. Franz Schellhorn, Agenda Austria

Zwischen 1997 und 2013 war Dr. Franz Schellhorn bei der Tageszeitung „Die Presse“ unter anderem als Leiter des Wirtschaftsressorts und als stellvertretender Chefredakteur tätig. Von Juni 2007 bis August 2013 schrieb er die wöchentliche Kolumne „SuperMarkt: Was Kapitalismus kann und wofür er nichts kann“, die in der Presse erschien. Seit Februar 2013 ist er der Leiter der Denkfabrik Agenda Austria.




Dr. Stephan Schulmeister, Wirtschaftsforscher und Universitätslektor
Schulmeister_klein.JPGEr hat Rechts- und Wirtschaftswissenschaften studiert. Seit 1972 war er am Österreichischen Insitut für Wirtschaftsforschung (WIFO) tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Spekulation auf den Finanzmärkten und ihre realwirtschaftlichen Konsequenzen, der Einfluss des Zinsniveaus auf das Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Staatsverschuldung sowie die Analyse und Prognose der längerfristigen Entwicklung der Weltwirtschaft. Er hatte Forschungsaufenthalte an der John Hopkins University in Bologna, an der University of New Hampshire und beim Internationalen Währungsfonds. Sein Wissen gibt er als Lehrbeauftragter an der Universität Wien, an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie an mehreren Fachhochschulen weiter.

Mag. Christopher Norden, Tourismuswirtschaft Austria


Tarek Leitner, ORF

Mag. Tarek Leitner begann seine journalistische Laufbahn im Aktuellen Dienst des ORF-Landesstudio Oberösterreich. Nach Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften wechselte er als innenpolitischer Redakteur in die Zeit im Bild Redaktion. Außerdem war er als Korrespondent in Brüssel tätig. Seit 2004 moderiert er die Zeit im Bild um 19:30 Uhr und gelegentlich den „Runden Tisch“. Mag. Tarek Leitner ist außerdem Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik der Universität Wien und der Fachhochschule für Journalismus in Graz. 2008 wurde er mit dem Romy-Fernseh-Preis als beliebtester Moderator Österreichs ausgezeichnet.


Dr. Rolf Dobelli, Bestsellerautor und Unternehmer
Dobelli-Rolf.jpgDer Erfolgsautor Rolf Dobelli erwarb die Berufspilotenlizenz und war als CEO und Unternehmer tätig, bevor er seine Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte. In seinen Bestsellern "Die Kunst des klaren Denkens" und "Die Kunst des klugen Handelns" empfiehlt er den Lesern gesunde Skepsis gegenüber Massenmeinungen, Illusionen und ausgetretenen Irrwegen. Sie wurden in über dreißig Sprachen übersetzt und erreichten Millionenauflagen.

Er liefert Denkanstöße, wovon man sich in seiner wöchtentlichen Kolumne mit dem Titel "Dobelli - das Leben ist voller Fragen"  im stern überzeugen kann.


Dr. Josef Moser, Präsident des Rechnungshofes
Moser_Portrait.jpgJosef Moser wuchs in Kärnten auf, besuchte das theresianische Militärrealgymnasium in Wiener Neustadt und studierte dann von 1976 bis 1981 Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Promotion 1981). Von 1981 bis 1990 war er Beamter der Finanzlandesdirektion für Kärnten, von 1992 bis 2003 Klubdirektor des FPÖ-Parlamentsklubs. 2003 wurde er Vorstandsdirektor der Eisenbahn-Hochleistungsstrecken AG, 2004 Vorstandsmitglied der ÖBB-Holding AG. Er war Mitglied des Österreich-Konvents. Mit der Bestellung zum Rechnungshofpräsidenten im Jahr 2004 übernahm Moser auch den Vorsitz der INTOSAI (International Organisation of Supreme Audit Institutions), dem internationalen Dachverband der Rechnungshöfe weltweit.

Carsten K. Rath, Kameha Grand Zürich
Carsten_K_Rath_Portrait-(1).jpgDer Unternehmer ist leidenschaftlicher Service Excellence und Leadership Experte. Als Management- und Unternehmensberater ist der Entrepreneur auf Vorstand- und Geschäftsebene international geschätzt und hat das Vertrauen erfolgreicher Unternehmer und Führungskräfte. Dabei greift er auf über 20 Jahre Leadership- und Service-Excellence-Erfahrung in der Touristik und internationalen Grandhotellerie aus 4 Kontinenten zurück.


Mag. Christian Kern, CEO ÖBB-Holding
OBB_CEO_ChristianKern_300dpi.jpgChristian Kern, steht seit 2010 an der Spitze der Österreichischen Bundesbahnen. Nach Stationen im Journalismus, in Parlament und Bundeskanzleramt startete Kern 1997 seine Laufbahn in der Energiewirtschaft. Beim Verbund, dem größten Energieversorger Österreichs, war er zuerst Führungskraft im Bereich Vertrieb und stieg Anfang der 2000er-Jahre ins Top-Management auf. Kern wurde zuerst Vorstand der Trading-Tochter des Verbundkonzerns, ab 2007 Konzernvorstand. Vom Verbund wechselte er als CEO zu den ÖBB. Seit Anfang 2014 ist Kern – mittlerweile in zweiter Periode – Chairman des Europäischen Eisenbahnverbandes CER (Community of European Railways).


Dr. Vladimir Preveden, Managing Partner, Roland Berger GmbH, Österreich
 
Preveden.jpgVladimir Preveden wuchs in Kärnten auf, studierte Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau an der Technischen Universität Graz und der Universitat Politecnica de Valencia und promovierte an der Universität Wien im Bereich Innovationsmanagement. Seit 1999 ist er Berater bei dem internationalen Beratungsunternehmen Roland Berger und seit Jänner 2015 Managing Partner für Österreich. Er berät führende internationale Hotelgruppen in Mitteleuropa zu Themen von strategischer Relevanz und ist Autor zahlreicher Studien die Wendepunkte der touristischen Entwicklung untersuchen. Vor allem die Arbeiten zum europäischen Hauptstädtetourismus und der Entwicklung der Nebensaison erlangten internationale Aufmerksamkeit.


Rupert Simoner, CEO der VI Hotels & Resorts
Rupert-Simoner_2013.JPGRupert Simoner ist seit 1. September 2014 Vorstandsvorsitzender der Vienna International Hotelmanagement AG. Er verantwortet die Positionierung und die Entwicklung des Konzerns sowie den Aufbau und den Betrieb von neuen weltweiten Hotelprojekten. Zuvor war er als Senior Vice President bei Kempinski Hotels für die strategische Entwicklung aller Niederlassungen in Europa, Russland und CIS-Länder als auch Managing Director des Flagship-Hotels, dem Grand Hotel des Bains in St. Moritz zuständig. Die Stationen seiner Karriere führten ihn über vier Kontinente, immer mit dem Leitmotiv “etwas Einmaliges zu schaffen”. Rupert Simoner absolvierte die Hotelfachschule in Salzburg und hält einen MBA der Reims Management School.

Ali Mahlodji, whatchado.com-Gründer und EU-Jugendbotschafter
Ali-Mahlodji-CEO-Co-Founder-Chief-Storyteller.jpgEr war Flüchtlingskind und Schulabbrecher. Heute lebt er Unternehmertum und hat ein hoch gestecktes Ziel: Er will die Welt retten. Allerdings nicht mit Superkräften und wehendem Umhang, sondern mit einer Videoplattform. Vor fünf Jahren ging WHATCHADO online. Heute wird das Portal als eines der aufregendsten Startups des Landes gefeiert. Auf WHATCHADO erzählen Leute von der Servicekraft bis zum Bundespräsidenten im Vieraugengespräch, wie sie wurden, was sie sind.



Stefanie Springer, Managing Partner von KMS MINDSHIFT
Springer_Portrait.jpgNach dem Studium der Kommunikationswissenschaften und Psychologie in München war Stefanie Springer unter anderem als Vertriebsleiterin bei L´Oréal und als Unternehmensberaterin tätig. Heute arbeitet sie als Personal-Coach, Management-Trainerin und Dozentin überwiegend mit Führungskräften zusammen. Stefanie Springer erkennt das Leistungsvermögen von Menschen, Unternehmen und Marken und begleitet diese bei ihrer kontinuierlichen Entwicklung und dem dazu notwendigen Mindshift.


Marco Nussbaum, CEO Prizeotel
marco-nussbaum.jpg2006 hat Marco Nussbaum als einer von zwei Co-Foundern, die Budget-Design Hotelmarke prizeotel gegründet, deren CEO er aktuell ist. Zu den vorherigen beruflichen Stationen von Marco Nussbaum gehören die Queens und ASTRON Hotels. Zuletzt war Marco Nussbaum Chief Marketing Officer des größten Franchisenehmers der Ramada Hotels (damals noch einer Marke des Marriott Konzerns). Nussbaum absolvierte verschiedene Ausbildungen an der renommierten Cornell University und der bekannten Schweizer Hotelfachschule EHL Lausanne. Ebenso eignete er sich diverse Zusatzqualifikationen als Coach und Trainer an. In seinem Blog "so-geht-hotel-heute.com" schreibt er über aktuelle Themen der Hotellerie.


Dr. Bernd Hufnagl, Hirnforscher
Dr_Bernd_Hufnagl_2014-original_Portrait.jpghat Biologie und Medizin studiert und war zehn Jahre lang am Wiener AKH in der Hirnforschung tätig. Der Neurobiologe, Führungskräftetrainer und Managementberater widmet sich seit 2003 dem Zusammenhang zwischen Gesundheit und Arbeitswelt, betreut mit seinem Team namhafte internationale Unternehmen und ist Autor des Buches „Besser fix als fertig“




Severin Groebner
Portrait-Groebner_Portrait.jpgSeverin Groebner ist ein Grenzgänger zwischen Humor und Musik, Pointen und Poesie, Kabarett und Kaspar Hauser, Genie und Wahnsinn, sowie Deutschland und Österreich. Geboren in Wien im „Helmut Qualtinger Hof“, anschließend erfolgreiche Versuche das Gehen, Sprechen und Schreiben zu erlernen. Aus dem Wunsch die beiden Berufsziele Rockmusiker und Radiomoderator zu vereinen, entsteht logischerweise die Kabarettisten-Laufbahn. Seit 1999 sechs Soloprogramme und Umzug nach Deutschland (zuerst München, jetzt Frankfurt am Main).