Erfolg: Viel für den Tourismus im Regierungsprogramm

Die neue Bundesregierung hat im Regierungsprogramm ein ambitioniertes Tourismuskapitel vorgelegt. Eine Zusammenfassung und Checkliste der Vorhaben.
 

1. Tourismusstandort Österreich

  • Nation Branding neu: Erarbeitung einer Gesamtstrategie für den österreichischen Tourismus inkl. jährlichem Monitoring
  • Level playing field: Gleiche steuer-, sozial- und gewerberechtliche Verpflichtungen für Airbnb & Co. wie für gewerbliche Anbieter
  • Gästepotential voll ausschöpfen: Beschleunigung der Visa-Verfahren aus Herkunftsländern mit besonders großem Potenzial.
  • Eindämmung von Bürokratie: KMU-Check für Gesetze und Rücknahme von Gold-Plating
  • Schwerpunkt Digitalisierung: Umsetzung der touristischen Digitalisierungsstrategie des BMWFW
  • Bessere Anbindung: Bekenntnis zur Dritten Landebahn in Wien Schwechat
  • Erleichterungen: Unterstützung für Schulskikurse und Wintersportwochen
  • Aufteilung: Einführung Herbstferien
 

2. Steuern & Abgaben

  • Mehr Wettbewerbsfähigkeit: Rückführung der USt auf 10 %
  • Reparatur: Anpassung der AfA an die tatsächliche Nutzungsdauer
  • Arbeit wieder leistbar machen: Senkung der Lohnnebenkosten
  • Stärkung der ÖHT: Adaptierung der ÖHT-Förderrichtlinien mit dem Ziel, effizientere Förderungen und mehr zinsgestützte Kredite zu gewähren
  • Entlastung: Die Betriebsübergabe in der Familie  soll durch steuerliche Erleichterungen, vereinfachte Behördenverfahren und wirtschaftlich zumutbare Fristen bei Auflagen (Betriebsanlage) vereinfacht werden.
 

3. Arbeit

  • Modernes Arbeitsrecht: Arbeitszeitflexibilisierung
  • Saisonausweitung: Unterstützung um Mitarbeiter länger in den Betrieben zu beschäftigen
  • Regionaler Fokus: Adaptierungen der Fachkräfteverordnung mittels Regionalisierung der Mangelberufsliste
  • Rot-Weiß-Rot-Karte neu: Reform und Ausweitung auf die Bedürfnisse der Tourismuswirtschaft
  • Attraktivierung der Tourismusberufe: Adaptierung der Lehrberufe und Weiterbildungsmaßnahmen mit Fokus auf aktuelle und zukünftige Bedürfnisse (z.B. Digitalisierung)
  • Mehr Mobilität: Mobilitätsbonus für Arbeitslose
  • Unterstützung: AMS-Schnellkurse für Hilfskräfte im Tourismus

Artikel, die Sie auch interessieren könnten

  • Regierungsprogramm: Ambitioniertes Tourismuskapitel! USt- & AfA-Reparatur, Fachkräftesicherung, Anmeldepflicht für Sharing Economy, Arbeitszeit & Nation-Branding, KMU-Check, Reitterer wünscht sich Schulterschluss für Umsetzung. mehr lesen

Kontakt

Martin Stanits

Public Affairs & Research

Oliver Schenk, MA

Public Affairs & Research