Sharing Economy: Zeitgemäße Regeln für ein neues Geschäftsmodell

Die Sharing Economy ist längst in unserem Alltag angelangt. Als bedeutende Größe mit starken Wachstumsprognosen muss sie auf unterschiedlichen Branchen­ und den Arbeitsmärkten sowie im Konsumentenschutz, im Steuer­ und Sozialrecht sowie in der Bauordnung Berücksichtigung finden. Das soll gewährleisten, dass Mitwirkende an den Gewinnen der Sharing Economy ihren fairen Anteil an der Wertschöpfung erhalten.
 

Zahlen.Daten.Fakten

iStock_000037270614Large.jpg
Die Größenordnungen in der Sharing Economy sind mangels Transparenz und einer Vielzahl von globalen Playern schwer zu fassen. Zudem vermischen die Plattformen wie Airbnb oder Booking zunehmend gewerbliche und private Angebote.

>> mehr erfahren


ÖHV-Forderungen

Forderungen.jpgWährend die gewerbliche Beherbergung massiv überreguliert ist, ist die Gesetzeslage für die Plattform-Ökonomie unzureichend. Das beginnt bei fehlenden Kontrollmöglichkeiten hinsichtlich Steuern und Abgaben oder Schwarzarbeit und geht bis zur klaren Trennung von privaten Anbietern und professionellen Vermietern im großen Stil.

>> mehr erfahren


Wir sind die Caring Economy.

Auch die Hotellerie ist Sharing Economy: Wir überlassen unseren Gästen freie Ressourcen zur temporären Nutzung. Wir sind aber mehr. Wir sind die Caring Economy:

Wir sorgen wirklich für unsere Gäste. Wir investieren in Brandschutz, in Lebensmittelsicherheit,
verwenden zertifizierte Materialien für sichere Treppen und Geländer, rutschfeste Böden und hygienische Waschräume nach höchsten Standards.

Wir sorgen wirklich für unsere Mitarbeiter. Unsere Mitarbeiter sind angemeldet. Ihre Löhne und Gehälter sind mit der Arbeitnehmervertretung vereinbart oder höher. Wir bezahlen Kranken- und Pensionsversicherungsbeiträge für sie, beschäftigen sie im Krankheitsfall weiter und sichern ihnen und ihrer Familie auch ein Einkommen, wenn sie sich einmal um die Familie kümmern müssen. Außerdem führen wir für jeden Mitarbeiter Kommunalsteuern an die Gemeinde ab. Das allerwichtigste: Wir bilden
unsere Fachkräfte aus und ermöglichen ihnen so den Einstieg in eine internationale Karriere in der Branche, die weltweit boomt: nämlich in der Qualitätshotellerie.


Unsere Presseaussendungen zum Nachlesen:

14.09.2018: ÖHV zu richtungweisendem OGH-Spruch: Spannende Zeiten für Super-Hosts!
OGH-Spruch dürfte Großteil der Angebote auf Plattformen betreffen.

22.08.2018: Sharing Economy: Regulierung mit Augenmaß in Wien
ÖHV-Präsidentin Reitterer sieht richtigen Weg eingeschlagen, fordert aber präzisere Formulierungen.

21.08.2018: Sharing Economy: Registrierungspflicht statt Sozialbetrug!
Es braucht ein modernes Rahmenwerk für die Sharing Economy. Eine Registrierungspflicht für Hosts ist das Gebot der Stunde.

03.08.2018: ÖHV-Reitterer zu HomeAway-Wien-Deal: Pauschalierung der Ortstaxe ist falscher Weg!
Als vergebene Chance kritisiert ÖHV-Präsidentin Reitterer die Einigung zwischen der Zimmervermittlungsplattform und der Stadt Wien.

12.07.2018: Hotellerie & Apartmentvermieter für fairen Wettbewerb
ÖHV und WAVV setzen ein Zeichen und engagieren sich gemeinsam für ein faires Miteinander in der Unterkunftsvermietung.

09.07.2018: Sharing Economy: Erfolgsmodell Registrierungspflicht lässt Scheinargument Datenschutz alt aussehen
Die ÖHV schlägt ein Registrierungsmodell nach dem Vorbild Amsterdams für Wien vor. Der Aufwand für die Vermieter ist gering.

03.07.2018: Schluss mit der Para-Hotellerie im Wohnbau
Häufiges Untervermieten von Wohnungen an Touristen stößt vielen sauer auf. 

29.06.2018: Sharing Economy: Juristischer Fleckerlteppich muss weg
ÖHV-Reitterer wünscht sich ein rasches Umdenken.

26.06.2018: Overtourism: Sharing Economy als Turbo? 
Um den unkontrollierten Wohnungsmissbrauch einzubremsen, wünscht sich die ÖHV ressortübergreifende Politik und ein Miteinander von Bund und Ländern bei der Registrierungspflicht.

22.06.2018: Sharing Economy: Liebkind des VKI?
Operieren milliardenschwere Plattformen über peer-to-peer-Plattformen, drücken Konsumentenschützer beide Augen zu

18.06.2018: Sharing Economy in Wien: Spiel auf Zeit
Während sich Wien bei Ortstaxen-Verhandlungen Zeit lässt, wittert mit Booking der nächste Konzern das große Geld in der Kurzzeitmietung von Wiener Wohnraum.

07.06.2018: Mietobergrenzen: Turbo für Sharing Economy
ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer warnt vor den unbedachten Folgen einer Symbolpolitik.


05.12.2017: Reaktion von Bund, Ländern und EU auf „Modell Gibraltar“ bei Airbnb unerlässlich
Airbnb bestätigt ein Angebot für Hosts, das sich ideal zur Steuerhinterziehung eignet. ÖHV-Präsidentin Reitterer hat ihr Airbnb-Konto gekündigt und fordert rasche Reaktionen von Bund, Stadt Wien und EU.


 

Weitere nützliche Links:

Die Tagesschau: https://www.tagesschau.de/inland/tourismus-airbnb-101.html

Der Standard: https://derstandard.at/2000083575293-2000061823866/Muenchner-vermietete-Wohnung-an-Touristen-33-000-Euro-Strafe

Der Standard: https://derstandard.at/2000083572103/EU-Kommission-mahnt-Airbnb-wegen-Regelverstoessen-ab

DPA: https://www.nikos-weinwelten.de/beitrag/airbnb_wimdu_wohnraumvermietung_wird_kritisch

Nikkei Asian Review: https://asia.nikkei.com/Business/Airbnb-removes-80-of-Japan-home-share-listings

P2PF Wiki: https://wiki.p2pfoundation.net/Sharewashing

Wherebnb.in: https://wherebnb.in/wien/

Inside Airbnb: http://insideairbnb.com/

World Development Report: http://pubdocs.worldbank.org/en/308161452529903561/WDR16-BP-Sharing-is-caring-DWELSUMl.pdf

The Guardian: https://www.theguardian.com/commentisfree/2014/sep/28/sharing-economy-internet-hype-benefits-overstated-evgeny-morozov

Deutschlandfunk: http://www.deutschlandfunk.de/sharing-economy-fluch-und-segen-der-oekonomie-des-teilens.724.de.html?dram:article_id=303971

Legal Tribune Online: https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/europaeische-kommission-leitlinien-share-economy-ende-nationale-regulierungsversuche/

PricewaterhouseCoopers (PWC): https://www.pwc.com/us/en/technology/publications/assets/pwc-consumer-intelligence-series-the-sharing-economy.pdf

Der Standard: https://derstandard.at/2000068949495/Paris-Airbnb-hilft-Wohnungsvermietern-beim-Steuerhinterziehen

Institut für Mittelstandsforschung Bonn: https://www.ifm-bonn.org/uploads/tx_ifmstudies/Denkpapier_sharing__econom-2016.pdf

IPG-Journal: http://www.ipg-journal.de/schwerpunkt-des-monats/wohnungspolitik/artikel/detail/teurer-wohnen-2763/

Puls4: https://www.puls4.com/4GAMECHANGERS/Das-TV-Magazin/Videos/Rettet-Blockchain-Technologie-aus-Oesterreich-die-Welt 
(ab 10:00)

Vienna.at: http://www.vienna.at/neue-wiener-wohnbaustadtraetin-4-000-gemeindewohnungen-bis-2020/5814087

Der Standard: ​https://derstandard.at/2000081659579/Hotelier-Der-klassische-Airbnb-Vermieter-sitzt-nicht-beim-Billa-an

Stern: https://www.stern.de/reise/europa/airbnb-in-barcelona--wie-die-metropole-gegen-illegale-wohnungsvermietungen-kaempft-7209226.html

The Guardian: https://www.theguardian.com/technology/2017/jun/02/airbnb-faces-crackdown-on-illegal-apartment-rentals-in-barcelona

The Local: https://www.thelocal.es/20170713/barcelona-and-airbnb-reach-deal-after-months-of-conflict

Japan Times: https://www.japantimes.co.jp/news/2018/06/21/business/airbnb-showing-illegal-lodgings-japan-week-start-p2p-rental-law/#.WyzxSooyW70

Japan Times: https://www.japantimes.co.jp/community/2018/04/01/how-tos/new-minpaku-law-will-alter-japans-rental-hospitality-landscape/#.WyzxNooyW70

 

Kontakt

Martin Stanits

Leitung Public Affairs & Unternehmenssprecher

Oliver Schenk, MA

Public Affairs

Downloads