Saisonniers-Kontingente neu: Input aus der Praxis ganz großgeschrieben

Anhebung und Flexibilisierung wichtige Impulse für Tourismus
 
„Die neue Verordnung ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, freut sich Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), über die Neuregelung für Saisonniers im Tourismus. Mit der Anhebung um 4,5 % wächst das Kontingent mit dem Markt mit: Damit wird aus einer bekannten ÖHV-Forderung eine deutliche Verbesserung für die Tourismusregionen: Für mehr Betten und mehr Nächtigungen braucht es mehr Mitarbeiter in allen Bereichen.“ Ebenso positiv weil praxisnah ist aus Sicht der Branche die neu gewonnene Flexibilität: Die neue Regelung deckt Saison-Peaks besser ab, sie orientiert sich am tatsächlichen Bedarf.
 

Wichtig: laufende Evaluierung, speziell zu Beginn!

Speziell im Premierenjahr werde sich die ÖHV genau ansehen, wie sich die Regelungen in der Praxis beweist, etwa dass es im Dezember noch genügend Kontingentplätze gibt. „Fest steht, es ist ein gutes Gesetz. Es orientiert sich am Input aus der Praxis. Darauf kann man aufbauen und immer noch besser werden, indem laufend das Feedback der Praktiker einfließt, die mit dem neuen Gesetz arbeiten, also der AMS-Bezirksstellen und Arbeitgeber“, so Reitterer.

12.04.2019, Wien

zurück zur Übersicht

Artikel, die Sie auch interessieren könnten

  • Für Sie erreicht: Zahl der Saisonniers steigt wieder! Nach jahrelangen Debatten hat die Bundesregierung jetzt eine wichtige Branchenforderung umgesetzt und die Zahl der Saisonniers entsprechend dem Bettenwachstum erhöht. mehr lesen

Kontakt

Martin Stanits

Leitung Public Affairs & Unternehmenssprecher