Wie wichtig ist Nachhaltigkeit für unsere Gäste?

Nachhaltig reisen wie Greta Thunberg? Oder macht im Urlaub das grüne Gewissen Pause? Auf keinen Fall! Denn Nachhaltigkeit ist unseren Gästen wichtig. Das zeigen zumindest die Ergebnisse einer repräsentativen Studie im Auftrag der ÖHV.
 
Klimawandel, Umweltschutz und der Erhalt der Lebensräume nehmen auch im Tourismus einen immer größeren Stellenwert ein. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) und die ÖHV starteten die gemeinsame Initiative „Nachhaltigkeit in der Hotellerie – Zeichen setzen“, welche gemeinsam von Bundesministerin Maria Patek und ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer im Rahmen eines Pressegespräches präsentiert wurde. Ziel dieser Initiative ist eine nachhaltige Unternehmensführung in der österreichischen Qualitätshotellerie. Erreicht wird das durch ein Bewusstmachen des hohen und steigenden Stellenwerts von Umweltschutz bei Gästen - speziell bei der jungen Generation und durch das Aufzeigen von einfach umsetzbaren Maßnahmen für die Hotellerie.

bmnt_GOD_2036.jpg

Umfrage: Nachhaltigkeit bei Gästen
Wie steht es um das Thema Nachhaltigkeit bei unseren Gästen? Um diese Frage zu beantworten, hat das Marktforschungsinstitut Mindtake im Auftrag der ÖHV 1.000 Hotelgäste befragt. Die Ergebnisse zeigen: Nachhaltigkeit ist den Gästen wichtig. Maßnahmen zur Reduktion von Energie, Abfall und Plastik kommen gut an!

Die wichtigsten Studienergebnisse im Überblick:
 
  • 50 % der Gäste achten bei der Planung der Urlaubsreise, z.B. der Hotelauswahl und der Anreise, auf Nachhaltigkeit. Das Thema ist vor allem für die junge Zielgruppe von großer Bedeutung: 20 % der 18- bis 20-jährigen achten bei der Urlaubsplanung sogar sehr stark auf Nachhaltigkeit. 58 % sind bereit, für einen Aufenthalt in einem nachhaltig agierenden Hotel mehr zu bezahlen.
  • 77 % der Gäste würden auf eine tägliche Zimmerreinigung bzw. Handtuchwechsel verzichten, wenn sie dafür Incentives (Gutscheine oder Rabatte) erhalten würden
  • Einsparungspotential von Plastik und Abfallvermeidung:
    • 75 % der Gäste bevorzugen Produkte zum selbst portionieren (Honig, Marmelade, etc…)
    • 65 % bevorzugen Hygieneartikel in Nachfüllspender (Seife, Shampoo, etc.)
    • 50 % bevorzugen Kosmetikartikel in Nachfüllspende (Bodylotion, Cremes, etc.)
    • 87 % der Gäste begrüßen Alternativen zu Plastiktrinkhalmen
  • Anreise und Mobilität am Urlaubsort:
    • 50 % der Gäste sind Anreisemöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr wichtig oder wichtig
    • Leifahrräder vor Ort sind für 40 % ein wichtiges Angebot
    • E-Tankstellen hingegen sind erst für 14 % der Gäste wichtig
  • Wassersparen und Energieeffizienz:
    • 51 % der Gäste ist die Nutzung von erneuerbaren Energien durch das Hotel sehr wichtig oder wichtig
    • 50 % der Gäste sind wassersparende Armaturen sehr wichtig oder wichtig
  • Kulinarik
    • 76 % der Gäste ist das Angebot von regionalen Produkten sehr wichtig oder wichtig (51 % Bioprodukte)

Download_Hintergrundgesprach_Zeichensetzen_Gastewunsche.jpg

Fazit: Mit grünen Maßnahmen kann man nicht nur Kosten sparen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, sondern auch bei den Gästen punkten! Infos und Anregungen, wie Sie in Ihrem Betrieb aktiv werden können, finden Sie unter www.oehv.at/zeichensetzen