Verkürzte Ausbildungsmöglichkeiten

Mit dem Angebot, eine Tourismusausbildung auch verkürzt zu absolvieren, sollen insbesondere berufliche Quereinsteiger für die Tourismusbranche gewonnen werden.


Österreichweit

Eine Kombination aus theoretischer Ausbildung und praktischem Training bietet der bewährte ÖHV-Trainee für Maturanten.

Die Trainees werden in zwei Jahren fit für das daily business gemacht und können danach überall im Betrieb eingesetzt werden. Der Schwerpunkt wird dabei auf die praktische Ausbildung (55 Wochen On-the-job Training) in einem Spitzenbetrieb der österreichischen Hotellerie gesetzt. Durch die abteilungsübergreifende Ausbildung (Job Rotation) erlernt der Trainee vernetztes Denken und Handeln. Die theoretischen Ausbildungsblöcke (40 Wochen Off-the-job Trainings) werden am Tourismuskolleg Semmering absolviert. Die praktische Ausbildung  (On-the-job Training) erfolgt in ca. 100 Hotelbetrieben in ganz Österreich.

Vorteile für den Maturanten:
  • Diplom als Touristikkaufmann/-frau
  • Unternehmerprüfung für alle Gewerbe
  • Befähigungsprüfung für die reglementierten Gewerbe:
    • Hotellerie/Gastronomie: Gewerbeberechtigung mit dem Diplom
    • Reisebüro: Gewerbeberechtigung nach facheinschlägiger Tätigkeit
  • Abgeschlossene Berufsausbildung (Ersatz der Lehrzeiten) für die touristischen Tätigkeitsfelder:
    • Hotel- und Gastgewerbeassistent
    • Reisebüroassistent
    • Restaurantfachmann und Koch
Vorteile für den Betrieb:
  • Die ÖHV-TRAINEE Ausbildungsbetriebe sind über ganz Österreich verteilt und setzen sich aus Spitzenbetrieben der Stadt-, Ferien- und Wellnesshotellerie zusammen.
  • Die ÖHV Trainees haben ein Mindestalter von 18 Jahren und erfahrungsgemäß bleiben ca. 80 % der Absolventen in der Branche bzw. im Ausbildungsbetrieb.
  • Die Entlohnung entspricht der HGA-Lehrlingsentschädigung des 2. und 3. Lehrjahres.

Informationen auf www.oehv.at/Trainee oder bei den Tourismusschulen Semmering.
 

Oberösterreich

Neu: Duale Akademie Tourismus Management: Hotel- und Gastgewerbeassistenz

Die Duale Akademie ist eine berufliche Ausbildung nach der Matura, speziell für AHS-Maturanten, aber auch für Studierende ohne Studienabschluss oder Berufsumsteiger.

Ausbildungsdauer Tourismus Management: 2 Jahre
 
Voraussetzungen:
  • Mindestalter Bewerber: 18 Jahre
  • Matura
  • Bezahlung: Wird für AHS-Maturanten in Höhe des KV-Mindestentgelts für Hilfskräfte empfohlen, da hier die AMS-Förderung (18+) möglich ist. Bei sonstigem Berufsabschluss (wie Lehre, BHS-Matura) wird eine Vereinbarung zwischen Auszubildendem und Betrieb empfohlen. Informationen in der Bildungsabteilung der WK Oberösterreich.
 
Die Ausbildungsinhalte bestehen aus einem Trainee-Programm direkt im Unternehmen, der Vermittlung der Fachtheorie durch Kompetenzzentren in Berufsschulen – ergänzt durch weitere Bildungsanbieter – sowie der Vermittlung von Zukunftskompetenzen auf sozialer, digitaler und internationaler Ebene, durch das Unternehmen sowie durch Bildungsanbieter und externe Partner.
 
Der erfolgreiche Abschluss der Dualen Akademie umfasst einen fachspezifischen Lehrabschluss, den erfolgreichen Abschluss der Zukunftskompetenzen inkl. Auslandspraktikum, das bewertete Zukunftsprojekt und den neuen, offiziellen Bildungsabschluss der Wirtschaft: „DA Professional“.

> mehr Infos


Salzburg

Neu: Tourismus Akademie Salzburg – Diplomakademie Tourismus

Lehre zum Koch, Restaurantfachmann oder Hotelkaufmann mit verkürzter Lehrzeit und ordentlichem Lehrabschluss für Menschen mit abgeschlossener Matura oder mit beruflicher Erfahrung in der Hotellerie/Gastronomie.

Ausbildungsdauer: 24 Monate; 4 Wochen theoretische Ausbildung an der Berufsschule Obertrum pro Lehrjahr
 
Voraussetzungen:
  • Mindestalter Bewerber: 18 Jahre
  • Bezahlung: kollektivvertraglicher Mindestlohn
  • Ganzjährige Vollzeitanstellung auf Basis eines ordentlichen Lehrvertrags


Fachkräfteakademie

Crash-Kurse in Service und Küche für Quer-, Neu- oder Wiedereinsteiger ohne Ausbildung oder Erfahrungen im Tourismus.

> mehr Infos


Tirol

Neu: „Talents für Tourism“-Ausbildung

Ein Ausbildungsprogramm in den Lehrberufen Restaurantfachmann/-frau, Koch/Köchin sowie Hotelkaufmann/-frau für junge Erwachsene (Maturanten, Absolventen einer berufsbildenden mittleren Schule, Schulaussteiger) und Quereinsteiger mit staatlich anerkanntem Berufsschulabschluss.

Ausbildungsdauer: 18 Monate; berufsbegleitend: 7 Module mit gesamt 30 Tagen Anwesenheitspflicht am WIFI Tirol (Blended-Learning-Konzept)
 
Voraussetzungen:
  • Mindestalter Bewerber: 18 Jahre
  • Aufnahmegespräch am WIFI Tirol, Deutschkenntnisse ab Level B1
  • Bezahlung: kollektivvertraglicher Mindestlohn
  • Arbeitsverhältnis mit teilnehmendem Betrieb! (Ausbildungsvertrag für die Dauer des Programms)
  • Fördervereinbarung 
Die Ausbildungskosten (nicht die Bezahlung!) für „Talents für Tourism“ werden über eine gemeinsame Förderung des Landes und der Wirtschaftskammer Tirol sowie ihren gastgewerblichen Fachgruppen gefördert.

> Mehr Infos
 

Neu: Vorbereitung auf Tourismuslehre

Die zweite Maßnahme des von der Fachkräfteplattform im Sommer 2019 beschlossenen Tourismuspaketes richtet sich an die AbgängerInnen von Pflichtschulen, die sich für einen Beruf in der Tourismusbranche interessieren: Sie werden an den Tiroler Fachberufsschulen mit einem eigenen Lehrplan auf eine Lehre im Tourismus vorbereitet.

Quellen: Land Tirol, Wifi Tirol, WK Tirol
 

Kontakt

Margot Leitner

Regionsmanagement