Jahreswechsel: Markus Gratzer mit einem Rück- und Ausblick

Jahresende – Zeit der Rückblicke. Für Unternehmer Zeit des Ausblicks und Aufbruchs. Beibehalten wird nur, was sich bewährt: Unabhängige Interessenvertretung in jedem Fall. Als die setzt sich die ÖHV an vorderster Front für die Anliegen der heimischen Hotellerie ein. Wir bleiben treibende Kraft für qualitatives Wachstum und rüsten unsere Mitglieder für aktuelle und zukünftige Herausforderungen. Ein paar Weichenstellungen waren dafür entscheidend – die Knackpunkte:
 

Zentraler Impulsgeber ÖHV-KongressHK17_neu-(2).jpg

Im Jänner 2017 sind wir von Bad Ischl aus ganz bewusst unter dem Motto Be a gamechanger  in das Jahr der Nationalratswahl gestartet. Über 600 Teilnehmer, spannende Vortragende und eine unvergessliche Winterlandschaft machten den ÖHV-Kongress zu dem B2B-Event im österreichischen Tourismus.  Als ÖHV haben wir mit der Hotelmarktstudie auf die angespannte wirtschaftliche Situation vieler Betriebe aufmerksam gemacht – mit einem klaren Ziel. In einem ersten Schritt reagierte die Bundesregierung mit einer Investitionszuwachsprämie auf unsere sachliche und fundierte Kritik am Steuerbelastungspaket 2016. Weitere Schritten folgten nach der Neuwahl.
 

ÖHV-Forderungen im RegierungsprogrammTourismus-jetzt.jpg

Diese wurden im Mai ausgerufen, die ÖHV rückte mit der strategisch aufbereiteten Kampagne Tourismus.Jetzt die Branchenanliegen in die Wahlprogramme fast aller Parteien. Das Ergebnis: Eine eigene Verhandlungsgruppe „Tourismus“ bereitete die zentralen Anliegen für die kommende Legislaturperiode auf. Symbolisch, aber auch faktisch, steht dafür der richtungweisende Entschluss, die Fehlentscheidung der Vorgängerregierung schlechthin zurückzunehmen: die Erhöhung der Umsatzsteuer. Mit ihr verabschiedet sich auch ihr politischer Vater, der amtierende Finanzminister: Er wird der nächsten Regierung nicht mehr angehören …
 
Aber wie sagt unsere Präsidentin immer: „Gejodelt wird beim Heimgehen!“ Daher sehen wir uns im Auftrag unserer Mitglieder ganz genau an, ob die neue Regierung zum Gamechanger in Sachen KMU- und Tourismuspolitik wird. Dringend notwendig wäre es – die Umsatzsteuer ist das beste Beispiel dafür! Im Regierungsprogramm finden sich zahlreiche weitere prominente ÖHV-Forderungen wieder, die die Regierung zeitnah und solide umsetzen sollte:
  • Verkürzung der Nachtruhe
  • Anhebung der Höchstarbeitszeit auf 12 Stunden,
  • ein KMU-Check für neue Gesetze,
  • eine Nation Branding-Strategie mit Weiterentwicklung der internationalen Vermarktung
  • Senkung der Steuer- und Abgabenquote
  • Fachkräfteoffensive mit Imagekampagne und Modernisierung der Lehrberufe
  • Senkung der Abgabenquote auf unter 40%
 

ÖHV-Service für alle MitgliederLeitfaden_Pauschalreisegesetz_300x200.png

Das Thema Kommunikation haben wir bei den ÖHV-profit.days 2017 thematisiert, mit über 500 Teilnehmern haben sie sich als wichtige Branchenplattform etabliert. Als ÖHV-Service publizierten wir für unsere Mitglieder
einen Facebook-Leitfaden,
einen Leitfaden für Arbeitsrecht,
einen Leitfaden zur Pauschalreiseverordnung und
einen Leitfaden zur Datenschutzgrundverordnung
Pro Tag bearbeiten wir im Durchschnitt 2 Rechtsanfragen von Mitgliedern. 24 ÖHV-Newsletter und laufende Infos über das ÖHV-Intranet bauen den Informations- und Wissensvorsprung der ÖHV-Mitglieder im Tagesgeschäft aus.
 

Weiterbildung für eine starke HotellerieUNA.png

Der ISO-zertifizierte ÖHV-Campus schafft mit maßgeschneiderten Weiterbildungen zu aktuellen Themen und Herausforderungen der Branche und Angeboten wie der Unternehmerakademie das Rüstzeug für eine starke Hotellerie. 2017 startete ein neuer UNA-Zyklus, neben der Abteilungsleiterakademie (AKA) und dem Lehrgang für Online Marketing und Revenue Management (LORY) unser maßgeschneidertes Angebot für die Hotellerie. 16 Praktikerseminare beantworteten Fragen in tagtäglichen Problemstellungen und strategischen Herausforderungen punktgenau etwa im Verkauf an der Rezeption, im MICE-Geschäft, im Arbeitsrecht, im Kinder- und Familienmarketing und mehr.
 

ÖHV-Initiativen gehen weiterHeritage-Hotel.jpg

Die ÖHV-Initiativen „Mach Karriere im Hotel und „Direkt Buchen stärken das Image der Branche und die Wertschöpfung in den Mitgliedsbetrieben. Im Juni fand der 2. Tag der offenen Hoteltür statt. Auch wenn der Termin nicht einfach war, konnten wir über 5000 Besucher begrüßen und sind bereits in der Planung für den nächsten Tag der offenen Hoteltür am 12. Oktober 2018.
 

ÖHV-Partnernetzwerk wächst, ÖHV-On-Guide.pngMitglieder mit „On.Guide“ in exklusiver Pole-Position auf Alexa & Co.

Unser Partner- und Beraternetzwerk ist weitergewachsen. Damit vernetzen wir führende Lösungen mit der Hotellerie. Mit unserem Leuchtturmprojekt „On.Guide“ werden 2018 die Inhalte aller ÖHV-Betriebe technisch so aufbereitet, dass Alexa & Co. in Zukunft direkt auf Ihren Content zugreifen können: eine einzigartige Lösung speziell für ÖHV-Betriebe, die weltweit ihresgleichen sucht.
 
Als freie Interessenvertretung können wir uns den Luxus gönnen, nur unseren Mitgliedern verpflichtet zu sein – davon profitieren Sie! Für mittlerweile mehr als 1.400 Mitglieder übernehmen wir die Rolle der „großen Schwester“: Wir leiten und begleiten Sie dann, wenn es schwierig wird, kämpfen für Ihre Anliegen, ebnen Wege und schaffen so Rahmenbedingungen, damit erfolgreiches Wirtschaften möglich ist – seit 65 Jahren.
 
Es war ein arbeitsreiches Jahr und so geht es für uns weiter mit dem ÖHV-Kongress 2018 in Wien als zentraler Impulsgeber für das nächste Jahr. Er spielt alle Stückerln, inhaltlich genauso wie im Rahmenprogramm.

Ich danke Ihnen im Namen der ÖHV für Ihre Unterstützung und Zusammenarbeit: Eine STARKE Hotellerie braucht eine starke ÖHV!
 
Ihr
Dr. Markus Gratzer

 

>> Ein Rückblick auf das Jahr 2017 in Bildern