Konjunktur ankurbeln: 16 % RoI mit Tourismusförderung

Eine aktuelle Studie des Instituts für Höhere Studien (IHS) zeigt: 1 Mio. Euro mehr Tourismusförderung
erhöht die Steuern um 1,16 Mio. Euro, die Wertschöpfung steigt um 2,6 Mio. Euro, 36 neue Vollzeitarbeitsplätze entstehen.

Tourismusforderung.jpg


Was fehlt: ein adäquates ÖW-Budget

Zahlen, die beeindrucken – doch sie könnten viel höher sein. Denn manche Förderungen wirken kontraproduktiv. Wer zu viele Betten auf dem Markt platziert,
setzt die Preise in der ganzen Region unter Druck. Ohne diese Gießkannen-Förderungen wäre der Return on Investment noch höher. Investitionen in Werbung und Qualität erhöhen die Gewinne. Dass das Budget der Österreich Werbung seit Jahren nicht angepasst, geschweige denn erhöht wird, schmerzt umso mehr.

To do: Aufstockung des ÖW-Budgets
 

Top: die ÖHT als One-Stop-Shop

Die Europäische Zentralbank reiht in einer beispiellosen Serie Zinssenkung an Zinssenkung, um Investitionen zu forcieren. Für Kreditnehmer sinken die Kosten aber nur marginal, weil die Banken im Gegenzug die Aufschläge erhöhen, die Komplexität von Basel III eröffnet den Banken neue Wege, die Margen hoch zu halten. Die Angebote der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) sind vom Bund geförderte kostengünstige Alternativen, innovative Finanzierungen wie branchenspezifische Anleihen eine andere. Sie als zentrale Anlaufstelle für alle Tourismusförderungen zu positionieren und mit den entsprechenden Mitteln auszustatten wäre ein weiterer logischer Schritt, von dem alle Seiten profitieren würden.

To do: ÖHT als One-Stop-Shop etablieren
 

Tourismusförderung 3.0: Fokus auf Mitarbeiter

Österreichs Tourismuswirtschaft punktet bei seinen Gästen mit natürlichen Ressourcen und seinem Kulturangebot, getragen von einer hochwertigen Tourismusinfrastruktur: Top-Skipisten brauchen Qualitätshotels, um bei einer breiten Kundenschicht zu punkten. Zur weiteren Verbesserung der Wettbewerbsposition und Steigerung der Wertschöpfung werden weitere Hardware-Investitionen nicht reichen. Den Ausschlag gibt künftig die Software – das kompetente Service. Effektive Tourismusförderung umfasst und forciert moderne Aus- und Weiterbildung mit einem Fokus auf Vertrieb und Service-Qualität.

Entwicklung-der-OW-Eigentumerbeitrage.jpg

Kontakt

Martin Stanits

Public Affairs & Research